English-Video.net comment policy

The comment field is common to all languages

Let's write in your language and use "Google Translate" together

Please refer to informative community guidelines on TED.com

TEDGlobal 2009

Mathieu Lehanneur: Science-inspired design

Mathieu Lehanneur zeigt von der Wissenschaft inspiriertes Design

Filmed
Views 433,230

Die Wissenschaft ist Matthieu Lehanneurs größte Inspiration. Er zeigt uns eine Auswahl seiner genialen Designs – eine interaktive, Geräusche schluckende Kugel, eine Antibiotikabehandlung in einer geschichteten Tablette, Asthma-Behandlung, die Kinder an die Einnahme erinnert, einen lebenden Luftfilter, eine Fischzucht im Wohnzimmer, und noch mehr.

- Designer
Kitchen-sized fish farms, living air purifiers and devices that turn old water bottles into martini shakers all spring from the form-and-function-fusing mind of designer Mathieu Lehanneur. Full bio

OneEine morningMorgen, in the yearJahr 1957,
Eines Morgens, im Jahr 1957,
00:15
the neurosurgeonNeurochirurg WilderWilder PenfieldPenfield
sah sich der Neurochirurg
00:19
saw himselfselbst like thisDies,
Walter Penfield so:
00:22
a weirdseltsam freakFreak withmit hugeenorm handsHände,
Ein Ungeheuer mit riesigen Händen,
00:25
hugeenorm mouthMund,
riesigem Maul,
00:28
and a tinysehr klein bottomBoden.
und einem winzigen Hinterteil.
00:30
ActuallyTatsächlich thisDies creatureKreatur
Diese Kreatur
00:33
is the resultErgebnis ofvon the PenfieldPenfield researchForschung.
ist ein Resultat von Penfields Forschungen.
00:36
HeEr namedgenannt ites homunculusHomunkulus.
Er nannte sie Homunculus.
00:38
BasicallyIm Grunde the homunculusHomunkulus is
Der Homunculus ist im Prinzip
00:40
the visualizationVisualisierung ofvon a humanMensch beingSein
eine Visualisierung eines menschlichen Wesens,
00:43
wherewoher eachjede einzelne partTeil ofvon the bodyKörper is proportionalproportional
wo jeder Körperteil proportional zu der Oberfläche ist,
00:45
to the surfaceOberfläche ites takes in the brainGehirn.
die er im Gehirn einnimmt.
00:48
SoAlso, ofvon courseKurs, homunculusHomunkulus is definitelybestimmt notnicht a freakFreak.
Und so ist ein Homunculus natürlich kein Ungeheuer.
00:51
It'sEs hat youSie. It'sEs hat memich.
Er ist du. Er ist ich.
00:56
It'sEs hat ourunser invisibleunsichtbar realityWirklichkeit.
Er ist unsere unsichtbare Wirklichkeit.
00:58
ThisDies visualizationVisualisierung could explainerklären, for exampleBeispiel,
Diese Visualisierung könnte zum Beispiel erklären,
01:01
whyWarum newbornsNeugeborene, oroder smokersRaucher,
wieso Neugeborene, oder Raucher,
01:04
put, instinctivelyinstinktiv, theirihr fingersFinger in the mouthMund.
instinktiv ihren Finger in den Mund stecken.
01:07
UnfortunatelyLeider ites doesn'tnicht explainerklären whyWarum
Leider erklärt er nicht, wieso
01:10
sodamit manyviele designersDesigner remainbleiben übrig mainlyhauptsächlich interestedinteressiert
so viele Designer sich hauptsächlich
01:14
in designingEntwerfen chairsStühle.
für das Entwerfen von Stühlen interessieren.
01:17
SoAlso anywaysowieso, even ifob I do notnicht understandverstehen scienceWissenschaft entirelyvollständig,
Na ja, auch wenn ich also Wissenschaft nicht ganz durchschaue,
01:19
for mymeine designEntwurf I essentiallyim Wesentlichen referverweisen to ites.
dann beziehe ich mich in meinem Design doch auf sie.
01:22
I'mIch bin fascinatedfasziniert by itsseine abilityFähigkeit to
Mich fasziniert ihre Fähigkeit,
01:25
deeplytief investigateuntersuchen the humanMensch beingSein,
Menschen eingehend zu untersuchen,
01:28
itsseine way ofvon workingArbeiten, itsseine way ofvon feelingGefühl.
wie sie funktionieren, wie sie fühlen.
01:30
And ites reallyja wirklich helpshilft memich to understandverstehen
und es hilft mir sehr bei dem Verständnis,
01:33
howWie wewir seesehen, howWie wewir hearhören,
wie wir sehen, wie wir hören,
01:36
howWie wewir breatheatmen, howWie ourunser brainGehirn can informinformieren oroder misleadin die Irre führen us.
wie wir atmen, wie unser Gehirn uns aufklärt oder fehlleitet.
01:38
It'sEs hat a greatgroß toolWerkzeug for memich
Sie ist ein großartiges Werkzeug,
01:43
to understandverstehen whatWas could be ourunser realecht needsBedürfnisse.
das mir beim Verstehen unserer potentiellen wahren Bedürfnisse hilft.
01:45
MarketingMarketing peopleMenschen have nevernie been ablefähig to do thatdass.
Marketing-Leute haben das noch nie geschafft.
01:49
MarketingMarketing reducesreduziert thingsDinge. MarketingMarketing simplifiesvereinfacht.
Marketing reduziert Dinge. Marketing vereinfacht.
01:53
MarketingMarketing createserstellt userBenutzer groupsGruppen.
Marketing erstellt Zielgruppen.
01:56
And scientistsWissenschaftler, amidstinmitten complexityKomplexität,
Und Wissenschaftler stehen zur Komplexität,
01:59
amidstinmitten fluctuationFluktuation and uniquenessEinzigartigkeit.
zur Fluktuation und zur Einzigartigkeit.
02:02
WhatWas could be ourunser realecht needsBedürfnisse?
Was könnten unsere wahren Bedürfnisse sein?
02:05
MaybeVielleicht the silenceSchweigen.
Vielleicht die Stille.
02:07
In ourunser dailyTäglich life wewir are continuouslyständig disturbedgestört by
In unserem täglichen Leben stören uns ständig
02:09
aggressiveaggressiv soundsGeräusche.
aufdringliche Geräusche.
02:11
And youSie knowkennt allalle thosejene kindArt ofvon soundklingen putslegt us
Und ihr kennt die Geräusche, die uns
02:13
in a kindArt ofvon stressfulstressig stateBundesland,
unter Stress setzen,
02:15
and preventverhindern us fromvon beingSein quietruhig and focusedfokussiert.
und uns davon abhalten, ruhig und konzentriert zu arbeiten.
02:17
SoAlso I wanted to createerstellen a kindArt ofvon
Also wollte ich eine Art
02:20
soundklingen filterFilter,
Geräuschfilter schaffen,
02:22
ablefähig to preserveerhalten ourselvesuns selbst fromvon noiseLärm pollutionVerschmutzung.
der uns vor Lärmbelästigung schützt.
02:25
ButAber I didn'ttat nicht want ites to makemachen ites by
Aber ich wollte ihn nicht durch die
02:27
isolatingisolieren peopleMenschen, withoutohne anyirgendein earmuffsOhrenschützer
Isolation von Menschen erreichen, ohne
02:30
oroder thosejene kindArt ofvon thingsDinge.
Ohrenschützer oder so etwas.
02:33
OrOder neitherweder withmit includingeinschließlich complexKomplex technologyTechnologie.
Und auch nicht durch das Einführen komplexer Technologie.
02:35
I justgerade wanted to, usingmit the complexityKomplexität
Ich wollte einfach die Komplexität
02:38
and the technologyTechnologie ofvon the brainGehirn, ofvon the humanMensch brainGehirn.
und Technologie des menschlichen Gehirns dazu nutzen.
02:42
SoAlso I workedhat funktioniert withmit whiteWeiß noiseLärm.
Also arbeitete ich mit weißem Rauschen.
02:45
dBdB is basicallyGrundsätzlich gilt --
dB ist im Prinzip –
02:48
dBdB is the nameName ofvon the productProdukt,
dB ist der Name des Produkts – im Prinzip
02:50
basicallyGrundsätzlich gilt a whiteWeiß noiseLärm diffuserDiffusor.
ein Diffuser für weißes Rauschen.
02:52
ThisDies is whiteWeiß noiseLärm.
Das ist weißes Rauschen.
02:54
The whiteWeiß noiseLärm is the sumSumme ofvon allalle frequenciesFrequenzen
Das weiße Rauschen ist die Summe aller Frequenzen,
02:55
thatdass are audiblehörbar by the humanMensch beingSein,
die von einem Menschen hörbar sind.
02:58
broughtgebracht to the samegleich intensityIntensität.
Und sie alle haben dieselbe Intensität.
03:00
And thisDies noiseLärm is like a "shhhhhhhhhhhhhshhhhhhhhhhhhh," like thatdass.
Und dieses Rauschen ist wie ein "schhhhhhhhhh", so etwa.
03:02
And thisDies noiseLärm is the mostdie meisten neutralneutral.
Und dieses Rauschen ist das neutralste.
03:07
ItEs is the perfectperfekt soundklingen for ourunser earsOhren and ourunser brainGehirn.
Es ist das perfekte Geräusch für unsere Ohren und unser Gehirn.
03:09
SoAlso whenwann youSie hearhören thisDies soundklingen
Wenn ihr also dieses Geräusch hört,
03:12
youSie feelfühlen like a kindArt ofvon shelterSchutz,
fühlt ihr euch wie in einem Schutzkeller,
03:14
preservederhalten fromvon noiseLärm pollutionVerschmutzung.
wo ihr vor Lärmbelastung verschont seid.
03:17
And whenwann youSie hearhören the whiteWeiß noiseLärm, yourIhre brainGehirn is immediatelysofort focusedfokussiert on ites.
Und wenn ihr das weiße Rauschen hört, konzentriert sich das Gehirn sofort darauf.
03:20
And do notnicht be disturbedgestört anyirgendein moreMehr by the otherandere aggressiveaggressiv soundklingen.
Und man ist nicht weiter von den anderen aufdringlichen Geräuschen gestört.
03:23
ItEs seemsscheint to be magicMagie.
Es ist ein bisschen wie Zauberei.
03:27
ButAber ites is justgerade physiologyPhysiologie. It'sEs hat justgerade in yourIhre brainGehirn.
Aber es ist nur Physiologie. Es spielt sich nur in eurem Gehirn ab.
03:29
And in mineBergwerk, I hopeHoffnung.
Und in meinem auch, hoffe ich.
03:32
SoAlso in orderAuftrag to makemachen thisDies whiteWeiß noiseLärm
Um also dieses weiße Rauschen
03:35
a littlewenig bitBit activeaktiv and reactivereaktive,
ein bisschen aktiver und reaktiver zu machen,
03:38
I createerstellen a ballBall, a rollingrollend ballBall
erschaffe ich eine Kugel, eine rollende Kugel,
03:40
ablefähig to analyzeanalysieren and findfinden
die analysieren und herausfinden kann,
03:43
wherewoher does aggressiveaggressiv soundklingen come fromvon,
wo diese aufdringlichen Geräusche herkommen,
03:47
and rollrollen, at homeZuhause oroder at work,
und ich rolle sie, zu Hause oder im Büro,
03:49
towardsin Richtung aggressiveaggressiv noiseLärm,
in Richtung dieses Geräusches,
03:52
and emitsemittiert whiteWeiß noiseLärm in orderAuftrag to neutralizeneutralisieren ites.
und stoße weißes Rauschen aus, um es zu neutralisieren.
03:55
(LaughterLachen)
(Lachen)
03:58
ItEs worksWerke.
Es funktioniert.
04:01
YouSie feelfühlen the effectbewirken ofvon the whiteWeiß noiseLärm?
Spürt ihr den Effekt des weißen Rauschens?
04:15
It'sEs hat too in silenceSchweigen.
Es funktioniert auch in der Stille.
04:19
IfIf youSie makemachen someetwas noiseLärm youSie can feelfühlen the effectbewirken.
Wenn ihr ein Geräusch macht, spürt ihr den Effekt.
04:21
SoAlso even ifob thisDies objectObjekt,
Also obwohl dieses Objekt,
04:24
even ifob thisDies productProdukt includesbeinhaltet someetwas technologyTechnologie,
dieses Produkt, Technologie beinhaltet,
04:27
ites includesbeinhaltet someetwas speakersLautsprecher, ites includesbeinhaltet someetwas microphonesMikrofone
in ihm sind ein paar Lautsprecher, ein paar Mikrophone,
04:29
and someetwas electronicelektronisch devicesGeräte,
und ein bisschen Elektronik,
04:31
thisDies objectObjekt is notnicht a verysehr smartsmart objectObjekt.
ist dieses Objekt doch nicht sonderlich intelligent.
04:34
And I don'tnicht want to makemachen a verysehr smartsmart objectObjekt.
Ich möchte kein übermäßig intelligentes Objekt erschaffen.
04:37
I don'tnicht want to createerstellen a perfectperfekt objectObjekt like a perfectperfekt robotRoboter.
Ich möchte kein perfektes Objekt schaffen, wie einen perfekten Roboter.
04:39
I want to createerstellen an objectObjekt like youSie and memich.
Ich möchte ein Objekt wie euch und mich erschaffen.
04:43
SoAlso, definitelybestimmt notnicht perfectperfekt.
Also definitiv nicht perfekt.
04:46
SoAlso imaginevorstellen, for instanceBeispiel, youSie are at homeZuhause.
Stellt euch vor, ihr seid zu Hause.
04:48
A lovingliebend disputeStreit withmit yourIhre girlMädchen oroder boyfriendFreund.
Eine Zankerei mit eurem Freund oder der Freundin.
04:51
YouSie shoutShout. YouSie saysagen, "BlahBlabla blahbla blahbla, BlahBlabla blahbla blahbla. WhoWer is thisDies guyKerl?"
Ihr schreit. Du sagst: "Blah blah blah. Blah blah blah. Wer ist der Typ?"
04:54
And dBdB will probablywahrscheinlich rollrollen towardzu youSie.
Und dB wird wahrscheinlich in deine Richtung rollen.
04:57
And turningDrehen aroundum youSie is "shhhhhhhshhhhhhh," like thatdass.
Und um dich herum erklingt ein "schhhhhhhh", so ungefähr.
05:01
(LaughterLachen)
(Lachen)
05:06
DefinitelyAuf jeden Fall notnicht perfectperfekt. SoAlso youSie would probablywahrscheinlich
Definitiv nicht perfekt. Als würdet ihr es wahrscheinlich
05:07
shutgeschlossen ites, at thisDies pointPunkt.
an diesem Punkt ausmachen.
05:09
(LaughterLachen)
(Lachen)
05:11
AnywayWie auch immer, in thisDies samegleich kindArt ofvon approachAnsatz,
Na ja, mit derselben Herangehensweise
05:13
I designedentworfen K.
habe ich K entworfen.
05:16
K is a daylightTageslicht receiverEmpfänger transmitterSender.
K. ist ein Tageslicht-Empfänger-Transmitter.
05:18
SoAlso thisDies objectObjekt is supposedsoll to be displayedangezeigt on yourIhre deskSchreibtisch,
Es soll also auf eurem Schreibtisch stehen,
05:21
oroder on yourIhre pianoKlavier, wherewoher youSie are supposedsoll
auf dem Klavier, wo man tagsüber eben
05:24
to spendverbringen mostdie meisten ofvon yourIhre timeZeit in the dayTag.
die meiste Zeit verbringt.
05:26
And thisDies objectObjekt will be
Und dieses Objekt
05:28
ablefähig to knowkennt exactlygenau the quantityMenge ofvon lightLicht youSie receiveerhalten duringwährend the dayTag,
weiß genau, wie viel Licht ihr jeden Tag ausgesetzt seid,
05:30
and ablefähig to give youSie the quantityMenge ofvon lightLicht youSie needbrauchen.
und kann die benötigte Lichtmenge spenden.
05:33
ThisDies objectObjekt is completelyvollständig coveredbedeckt by
Das Objekt ist vollständig von
05:37
fiberFaser opticalsOpticals.
Fiberglasfasern überdeckt.
05:40
And the ideaIdee ofvon thosejene fiberFaser opticalsOpticals is to informinformieren the objectObjekt, for suresicher,
Und der Hintergedanke ist der, dem Objekt Daten zu liefern,
05:42
butaber createserstellt the ideaIdee ofvon an
aber es erzeugt auch eine Vorstellung
05:45
eyeAuge sensibilitySensibilität ofvon the objectObjekt.
von visueller Empfindlichkeit des Objekts.
05:48
I want, by thisDies designEntwurf
Ich möchte in diesem Design
05:51
feelfühlen, whenwann youSie seesehen ites,
dass ihr, wenn ihr es seht,
05:53
youSie seesehen, instinctivelyinstinktiv,
instinktiv wisst,
05:55
thisDies objectObjekt seemsscheint to be verysehr sensitiveempfindlich,
dass das Objekt sehr empfindlich zu sein scheint,
05:57
verysehr reactivereaktive.
sehr reaktiv.
05:59
And thisDies objectObjekt knowsweiß, betterbesser thanals youSie
Und das Objekt weiß besser als ihr,
06:01
and probablywahrscheinlich beforeVor youSie, whatWas youSie reallyja wirklich needbrauchen.
und wahrscheinlich vor euch, was ihr wirklich benötigt.
06:04
YouSie have to knowkennt thatdass the lackMangel ofvon daylightTageslicht
Ihr müsst wissen, dass Tageslichtmangel
06:06
can provokeprovozieren someetwas
zu Problemen im
06:08
problemProblem ofvon energyEnergie, oroder problemProblem ofvon libidoLibido.
Energiehaushalt, oder mit der Libido führen kann.
06:11
SoAlso, a hugeenorm problemProblem.
Es ist also ein riesiges Problem.
06:13
(LaughterLachen)
(Lachen)
06:16
MostDie meisten ofvon the projectsProjekte I work on --
Bei den meisten meiner Projekte
06:17
I liveLeben in collaborationZusammenarbeit withmit scientistsWissenschaftler.
arbeite ich eng mit Wissenschaftlern zusammen.
06:19
I'mIch bin justgerade a designerDesigner. SoAlso I needbrauchen themSie.
Ich bin nur ein Designer. Ich brauche sie also.
06:21
SoAlso thereDort can be someetwas biologistsBiologen,
Das können also ein paar Biologen sein,
06:23
psychiatristsPsychiater, mathematiciansMathematiker, and sodamit on.
Psychiater, Mathematiker, und so weiter.
06:25
And I submiteinreichen themSie, mymeine intuitionsIntuitionen,
Und ich gebe ihnen meine Eingebungen,
06:28
mymeine hypothesisHypothese, mymeine firstzuerst ideasIdeen.
meine Hypothesen, meine ersten Ideen.
06:31
And theySie reactreagieren. TheySie tolderzählt memich whatWas is possiblemöglich, whatWas is impossibleunmöglich.
Und sie reagieren. Sie sagen mir, was möglich und unmöglich ist.
06:33
And togetherzusammen wewir improveverbessern the originalOriginal conceptKonzept.
Und zusammen verbessern wir das ursprüngliche Konzept.
06:36
And wewir buildbauen the projectProjekt to the endEnde.
Wir bauen das Projekt zusammen zu Ende.
06:40
And thisDies kindArt ofvon relationshipBeziehung betweenzwischen designerDesigner and scientistWissenschaftler
Und diese Art Verhältnis zwischen Designer und Wissenschaftler
06:42
startedhat angefangen whenwann I was at schoolSchule.
begann, als ich noch zur Schule ging.
06:45
IndeedIn der Tat in mymeine studiesStudien I was a guineaGuinea pigSchwein
Zu meinen frühen Studienzeiten war ich ein Versuchskaninchen
06:47
for a pharmaceuticalPharma industryIndustrie.
für die Arzneimittelindustrie.
06:50
And the ironyIronie for memich was
Und die Ironie bestand für mich darin,
06:52
ofvon courseKurs, I didn'ttat nicht do thatdass for the sakeSake ofvon scienceWissenschaft progressFortschritt.
dass ich das natürlich nicht für die Wissenschaft tat.
06:55
I justgerade do thatdass to makemachen moneyGeld.
Ich tat das nur um Geld zu verdienen.
06:58
AnywayWie auch immer, thisDies projectProjekt, oroder thisDies experienceErfahrung,
Dieses Projekt, oder diese Erfahrung, führte jedenfalls dazu,
07:00
makemachen memich startAnfang a newneu projectProjekt on the designEntwurf ofvon medicineMedizin.
dass ich ein neues Projekt über das Design von Medikamenten begann.
07:04
YouSie have to knowkennt thatdass todayheute, roughlygrob oneeins oroder twozwei everyjeden drugDroge pillsPillen
Ihr müsst wissen: Heutzutage wird etwa eine von zwei Tabletten
07:08
is notnicht takengenommen correctlykorrekt.
jeder Arznei falsch eingenommen.
07:12
SoAlso even ifob the activeaktiv constituentsBestandteile
Selbst wenn also die aktiven Inhaltsstoffe
07:14
in pharmaceuticalsArzneimittel madegemacht constantKonstante progressFortschritt
in Arzneimitteln sich konstant verbessern würden,
07:18
in termsBegriffe ofvon chemistryChemie, targetZiel ofvon stabilityStabilität,
was die chemische Zusammensetzung und Stabilität betrifft,
07:20
the behaviorVerhalten ofvon the patientsPatienten
dann würde das Verhalten der Patienten
07:23
goesgeht moreMehr and moreMehr unstableinstabil.
zunehmend instabiler.
07:25
SoAlso wewir tookdauerte too manyviele ofvon themSie.
Also haben wir zu viel Medizin genommen.
07:28
WeWir tookdauerte irregularirregulär dosageDosierung.
Wir haben unregelmäßige Dosen genommen.
07:31
WeWir do notnicht followFolgen instructionsAnleitung. And sodamit on.
Wir haben die Anweisung nicht befolgt. Und so weiter.
07:34
SoAlso I wanted to createerstellen a
Also wollte ich eine
07:37
newneu kindArt ofvon medicineMedizin,
neue Art Medikament schaffen,
07:39
in orderAuftrag to createerstellen a newneu kindArt ofvon relationshipBeziehung
um eine neue Beziehung zwischen
07:41
betweenzwischen the patientgeduldig and the treatmentBehandlung.
dem Patienten und der Behandlung zu ermöglichen.
07:43
SoAlso I turnedgedreht traditionaltraditionell pillsPillen intoin thisDies.
Also verwandelte ich traditionelle Pillen in dies.
07:46
I'mIch bin going to give youSie someetwas exampleBeispiel.
Ich gebe euch ein Beispiel.
07:49
ThisDies oneeins is an antibioticAntibiotikum.
Das hier ist ein Antibiotikum.
07:51
And itsseine purposeZweck is to helpHilfe patientgeduldig
Es hat die Funktion, dem Patienten zu helfen,
07:54
to go to the endEnde ofvon the treatmentBehandlung.
bis zum Ende der Behandlung durchzuhalten.
07:56
And the conceptKonzept is to
Und das Konzept ist es,
07:59
createerstellen a kindArt ofvon onionZwiebel,
eine Art Zwiebel zu bilden,
08:02
a kindArt ofvon structureStruktur in layersLagen.
eine Struktur in Schichten.
08:04
SoAlso, youSie startAnfang withmit the darkestdunkelsten oneeins.
Man fängt also mit der dunkelsten an.
08:07
And youSie are helpedhalf to visualizevisualisieren the durationDauer ofvon the treatmentBehandlung.
Man kann sich die Dauer der weiteren Behandlung visualisieren.
08:09
And youSie are helpedhalf to visualizevisualisieren the decreaseverringern ofvon the infectionInfektion.
Man kann sich den Abklang der Entzündung visualisieren.
08:14
SoAlso the firstzuerst dayTag, thisDies is the biggroß oneeins.
Am ersten Tag ist es die große hier.
08:17
And youSie have to peelschälen and eatEssen oneeins layerSchicht a dayTag.
Und man muss jeden Tag eine Schicht abpellen und essen.
08:21
And yourIhre antibioticAntibiotikum goesgeht smallerkleiner and clearerklarer.
Und das Antibiotikum wird kleiner und heller.
08:25
And you'redu bist waitingwarten for recoveryErholung as youSie were waitingwarten for the ChristmasWeihnachten dayTag.
Und man wartet auf die Genesung wie auf Weihnachten.
08:28
And youSie followFolgen the treatmentBehandlung like thatdass,
So folgt man der Behandlung,
08:32
to the endEnde ofvon the treatmentBehandlung.
bis die Behandlung beendet ist.
08:36
And hereHier youSie can get the whiteWeiß coreAder.
Und hier gelangt man am weißen Kern an.
08:38
And ites meansmeint, right, youSie are in the recoveryErholung.
Das bedeutet: Deine Gesundheit befindet sich im Aufschwung.
08:40
(ApplauseApplaus) ThankDanke! youSie.
(Applaus) Danke. (Applaus)
08:45
ThisDies oneeins is a "thirddritte lungLunge,"
Das hier ist eine dritte Lunge,
08:48
a pharmaceuticalPharma deviceGerät for long-termlangfristig asthmaAsthma treatmentBehandlung.
ein medizinisches Gerät für Langzeit-Asthmabehandlung.
08:50
I designedentworfen ites to helpHilfe kidsKinder to followFolgen the treatmentBehandlung.
Ich habe es entworfen, um Kindern mit der Behandlung zu helfen.
08:54
SoAlso the ideaIdee ofvon thisDies oneeins is to createerstellen
Die Idee dahinter ist das Zustandebringen
08:58
a relationshipBeziehung betweenzwischen the patientgeduldig ofvon the treatmentBehandlung
einer Beziehung zwischen Patient und Behandlung,
09:00
butaber a relationshipBeziehung ofvon dependencyAbhängigkeit.
aber eine Abhängigkeitsbeziehung.
09:03
ButAber in thisDies caseFall ites is notnicht the medicationMedikation thatdass is dependentabhängig on the patientgeduldig.
In diesem Fall ist aber das Medikament abhängig vom Patienten.
09:05
ThisDies is, the kidsKinder will feelfühlen
Das heißt, die Kinder spüren,
09:09
the therapeutictherapeutisch objectObjekt needsBedürfnisse himihm.
dass das therapeutische Objekt sie braucht.
09:13
SoAlso the ideaIdee is, allalle nightNacht- longlange
Die ganze Nacht über
09:16
the elasticelastische skinHaut ofvon the thirddritte lungLunge
bläst sich die elastische Hülle der dritten Lunge
09:19
will slowlylangsam inflateAufblasen itselfselbst,
langsam auf,
09:21
includingeinschließlich airLuft and moleculesMoleküle, for suresicher.
natürlich inklusive Luft und Molekülen.
09:23
And whenwann the kidsKinder wakeaufwachen upoben,
Und wenn das Kind aufwacht,
09:26
heer can seesehen the objectObjekt needsBedürfnisse himihm. And heer take himihm to hisseine mouthMund,
kann es sehen, dass das Objekt es braucht. Und es nimmt es in den Mund
09:28
and breatheatmen the airLuft ites containsenthält.
und atmet die Luft, die es enthält.
09:31
SoAlso by thisDies way,
So kümmert sich das Kind
09:33
the kidKind, to take carePflege ofvon himselfselbst,
also um sich selbst,
09:35
is to take carePflege ofvon thisDies livingLeben objectObjekt.
indem es sich um dieses lebende Objekt kümmert.
09:39
And heer does notnicht feelfühlen anymorenicht mehr it'sseine reliesstützt sich on asthmaAsthma treatmentBehandlung,
Und es fühlt nicht länger, dass es von dem Asthmamedikament abhängt,
09:42
as the asthmaAsthma treatmentBehandlung needsBedürfnisse himihm.
denn das Asthmamedikament braucht das Kind.
09:45
(ApplauseApplaus)
(Applaus)
09:48
In thisDies guiseDeckmantel ofvon livingLeben objectObjekt approachAnsatz,
An dieser versteckten Methode des lebenden Objektes
09:52
I like the ideaIdee ofvon a kindArt ofvon invisibleunsichtbar designEntwurf,
mag ich die Idee des unsichtbaren Designs,
09:56
as ifob the functionFunktion ofvon the objectObjekt
so als ob die Funktion des Objekts
09:58
existsexistiert in a kindArt ofvon invisibleunsichtbar fieldFeld
in einem irgendwie unsichtbaren Feld existiert,
10:02
justgerade aroundum the objectsObjekte themselvessich.
das sich nur um das Objekt selbst dreht.
10:05
WeWir could talksich unterhalten about a kindArt ofvon soulSeele,
Wir könnten über eine Art Seele sprechen,
10:07
ofvon a ghostGespenst accompanyingbegleitende themSie.
ein Geist, der es beseelt.
10:10
And almostfast a kindArt ofvon poltergeistPoltergeist effectbewirken.
Und fast eine Art Polstergeist-Effekt.
10:13
SoAlso whenwann a passivepassiv objectObjekt like thisDies oneeins seemsscheint to be aliveam Leben,
Ein passives Objekt wie dieses scheint also zu leben,
10:17
becauseweil ites is -- wooshWuuusch -- startingbeginnend to moveBewegung.
weil es sich zu bewegen beginnt.
10:20
And I remembermerken an exhibitionAusstellung designEntwurf
Ich erinnere mich an eine Ausstellung,
10:23
I madegemacht for JohnJohn MaedaMaeda,
die ich für John Maeda entwerfen sollte,
10:25
and for the FondationFondation CartierCartier in ParisParis.
und für die Cartier-Stiftung in Paris.
10:28
And JohnJohn MaedaMaeda was supposedsoll to showShow
Und John Maeda sollte mehrere grafische Animationen
10:30
severalmehrere graphicGrafik animationsAnimationen in thisDies exhibitionAusstellung.
in dieser Ausstellung zeigen.
10:33
And mymeine ideaIdee for thisDies exhibitionAusstellung designEntwurf was to createerstellen
Ich hatte die Idee, die Ausstellung als
10:35
a realecht pongPong gameSpiel, like thisDies oneeins.
echtes Pong-Spiel zu gestalten, wie das hier.
10:38
And the ideaIdee was to createerstellen someetwas self-movingselbstbewegend benchesBänke
Wir wollten ein paar Bänke bauen, die sich im
10:41
in the mainMain exhibitionAusstellung roomZimmer.
Hauptraum der Ausstellung von allein bewegten.
10:44
SoAlso the livingLeben benchesBänke would be exactlygenau like the ballBall.
Die lebenden Bänke sollten genau wie der Ball sein.
10:46
And JohnJohn was sodamit excitedaufgeregt by thisDies ideaIdee. HeEr saidsagte to memich, "OkayOkay let'sLasst uns go."
Und John war davon so begeistert, dass er mir grünes Licht gab.
10:49
I remembermerken the dayTag ofvon the openingÖffnung.
Ich erinnere mich an die Ausstellungseröffnung.
10:54
I was a littlewenig bitBit latespät.
Ich kam ein bisschen zu spät.
10:56
WhenWenn I bringbringen the 10 livingLeben and self-movingselbstbewegend benchesBänke
Als ich die zehn lebenden, sich bewegenden Bänke
10:58
in the exhibitionAusstellung roomZimmer, JohnJohn was justgerade besideneben memich,
in den Ausstellungsraum brachte, stand John direkt neben mir,
11:03
and was like, "HmmHmm. HmmHmm."
und machte immer "Hmm. Hmm."
11:07
And heer tolderzählt memich, afternach a longlange silenceSchweigen,
Und er sagte mir nach einer langen Stille:
11:12
"I wonderWunder, MathieuMathieu, ifob
"Ich frage mich, Mathieu, ob
11:15
peopleMenschen won'tGewohnheit be moreMehr fascinatedfasziniert by yourIhre benchesBänke
die Leute hier nicht deine Bänke faszinierender finden
11:18
thanals by mymeine videosVideos."
als meine Videos."
11:20
(LaughterLachen)
(Lachen)
11:22
ItEs would be a greatgroß honorEhre, a greatgroß complimentKompliment for memich,
Es wäre eine große Ehre, ein großes Kompliment gewesen,
11:25
ifob heer hadn'thatte nicht decidedbeschlossen to take allalle themSie off
wenn er nicht beschlossen hätte,
11:28
twozwei hoursStd. beforeVor the openingÖffnung.
sie zwei Stunden vor der Eröffnung alle abzubauen.
11:31
SoAlso, hugeenorm tragedyTragödie.
Große Tragödie also.
11:33
I guessvermuten youSie won'tGewohnheit be surprisedüberrascht ifob I tellsagen youSie
Hier ist wohl keiner überrascht, wenn ich sage,
11:36
thatdass PinocchioPinocchio is oneeins ofvon mymeine greatgroß influencesEinflüsse.
dass Pinocchio einer meiner größten Einflüsse ist.
11:38
PinocchioPinocchio is probablywahrscheinlich oneeins ofvon mymeine bestBeste designEntwurf productsProdukte, mymeine favoriteFavorit oneeins.
Pinocchio ist wahrscheinlich mein liebstes Design.
11:41
BecauseDa ites is a kindArt ofvon objectObjekt withmit a conscienceGewissen,
Es ist eine Art Objekt mit Gewissen,
11:45
ablefähig to be modifiedgeändert by itsseine surroundingsUmgebung,
es kann von seiner Umgebung beeinflusst werden,
11:48
and ablefähig to modifyändern ites as well.
und kann sie auch beeinflussen.
11:50
The otherandere greatgroß influenceEinfluss is the mine'smir canaryKanarienvogel.
Der andere große Einfluss ist sind die Kanarienvögel in Minen.
11:53
In coalKohle minesMinen, thisDies canaryKanarienvogel
In Kohleminen sollte dieser Kanarienvogel
11:55
was supposedsoll to be closeschließen to the minersBergleute.
immer in der Nähe der Bergleute sein.
11:59
And ites was singingSingen allalle dayTag longlange. And whenwann ites stopsstoppt ites meansmeint thatdass ites justgerade diedist verstorben.
Und er sang den ganzen Tag. Und wenn er aufhörte, war er gestorben.
12:02
SoAlso thisDies canaryKanarienvogel was a livingLeben alarmAlarm,
Dieser Kanarienvogel war also ein lebender Alarm,
12:05
and a verysehr efficienteffizient oneeins.
und ein sehr effektiver.
12:09
A verysehr naturalnatürlich technologyTechnologie,
Eine sehr natürliche Technologie,
12:11
in orderAuftrag to saysagen to the minersBergleute,
um den Bergleuten zu sagen:
12:13
"The airLuft is too badschlecht. YouSie have to go. It'sEs hat an emergencyNotfall."
"Die Luft hier ist zu schlecht. Ihr müsst weg. Das ist ein Notfall."
12:16
SoAlso it'sseine, for memich, a greatgroß productProdukt.
Für mich ist das also ein tolles Produkt.
12:21
And I triedversucht to designEntwurf a kindArt ofvon canaryKanarienvogel.
Und ich versuchte, eine Art Kanarienvogel zu entwerfen.
12:24
AndreaAndrea is oneeins.
Andrea ist so einer.
12:26
AndreaAndrea is a livingLeben airLuft filterFilter thatdass absorbsabsorbiert toxicgiftig gassesGase
Andrea ist ein lebendiger Luftfilter, der giftige Gase
12:28
fromvon airLuft, contaminatedkontaminiert indoorInnen airLuft.
aus der Luft absorbiert, kontaminierter Luft aus Innenräumen.
12:31
SoAlso ites usesVerwendungen someetwas plantsPflanzen to do thisDies jobJob,
Es verwendet ein paar Pflanzen für diese Aufgabe,
12:35
selectedausgewählt for theirihr gas-filteringGas-Filter abilityFähigkeit.
die für ihre Fähigkeit, Gase zu filtern, ausgewählt wurden.
12:38
YouSie have to knowkennt, oroder youSie probablywahrscheinlich alreadybereits knowkennt,
Ihr müsst wissen, oder vielleicht wisst ihr es bereits,
12:43
thatdass indoorInnen airLuft pollutionVerschmutzung is moreMehr toxicgiftig thanals outdoorim freien oneeins.
dass die Luftverschmutzung in Innenräumen giftiger ist als draußen.
12:46
SoAlso whilewährend I'mIch bin talkingim Gespräch to youSie,
Während ich also mit euch spreche,
12:49
the seatsSitze youSie are sittingSitzung on are currentlyzur Zeit emittingemittierende someetwas
geben die Sitze, auf denen ihr sitzt,
12:52
invisibleunsichtbar and odorlessgeruchlos toxicgiftig gasGas. SorryTut mir Leid for thatdass. (LaughterLachen)
ein unsichtbares und geruchloses giftiges Gas ab. Tut mir leid.
12:55
SoAlso youSie are currentlyzur Zeit breathingAtmung formaldehydeFormaldehyd.
Ihr atmet also gerade Formaldehyd.
12:59
It'sEs hat the samegleich for memich withmit the carpetTeppich.
Das ist für mich dasselbe wie mit dem Teppich.
13:03
And thisDies is exactlygenau the samegleich at homeZuhause.
Und genau so ist es zu Hause.
13:06
BecauseDa allalle the productProdukt wewir get constantlyständig give awayein Weg
Denn all unsere Produkte geben ständig
13:10
the volatileflüchtig componentKomponente ofvon whichwelche they'resie sind madegemacht ofvon.
die flüchtigen Substanzen ab, aus denen sie gemacht sind.
13:14
SoAlso let'sLasst uns have a lookSchau at yourIhre homeZuhause.
Schauen wir uns also euer Zuhause an.
13:17
SoAlso yourIhre sofaSofa, yourIhre plasticKunststoff chairSessel,
Euer Sofa, euer Plastikstuhl,
13:36
yourIhre kid'sKind toysSpielzeug
die Spielzeuge eurer Kinder
13:38
give theirihr ownbesitzen invisibleunsichtbar realityWirklichkeit. And thisDies oneeins is verysehr toxicgiftig.
haben ihre eigene unsichtbare Wirklichkeit. Und die ist sehr giftig.
13:40
ThisDies is the reasonGrund whyWarum
Das ist der Grund,
13:44
I createderstellt, withmit DavidDavid EdwardEdward,
aus dem ich mit David Edward,
13:46
a scientistWissenschaftler ofvon HarvardHarvard UniversityUniversität,
einem Wissenschaftler aus Harvard,
13:48
an objectObjekt ablefähig to absorbabsorbieren the toxicgiftig elementsElemente usingmit thosejene kindArt ofvon plantsPflanzen.
ein Objekt erschuf, das die giftigen Elemente mit diesen Pflanzen absorbieren kann.
13:50
ButAber the ideaIdee is to forceKraft
Aber der Grundgedanke ist der,
13:56
the airLuft to go in the effectiveWirksam partTeil ofvon the plantsPflanzen.
die Luft in den effektiven Teil der Pflanzen zu pumpen.
13:58
BecauseDa the rootsWurzeln ofvon the plantPflanze are notnicht verysehr effectiveWirksam.
Denn in den Wurzeln der Pflanze ist sie nicht sehr effektiv.
14:01
BillBill WolvertonWolverton fromvon NASANASA
Bill Wolverton von der NASA
14:04
analyzedanalysiert ites cleverlygeschickt in the '70s.
hat es in den 70ern ganz klug analysiert.
14:06
SoAlso the ideaIdee is to createerstellen an objectObjekt
Die Idee ist also die, ein Objekt zu erschaffen,
14:10
ablefähig to forceKraft the airLuft, and to be in contactKontakt at the right speedGeschwindigkeit
das die Luft hineinpressen kann und mit der richtigen
14:12
at the right placeOrt, in allalle the effectiveWirksam partsTeile ofvon the plantPflanze.
Geschwindigkeit am richtigen Ort Kontakt herstellt, an den effektiven Pflanzenteilen.
14:16
SoAlso thisDies is the finalFinale objectObjekt.
Und das ist das finale Objekt.
14:20
ItEs will be launchedgestartet nextNächster SeptemberSeptember.
Es wird im nächsten September veröffentlicht.
14:22
(ApplauseApplaus)
(Applaus)
14:26
ThisDies oneeins is kindArt ofvon the samegleich approachAnsatz
Die Herangehensweise hier ist ähnlich,
14:29
becauseweil I includeeinschließen, in a productProdukt
denn in einem Produkt werden,
14:31
like AndreaAndrea, someetwas plantsPflanzen.
wie bei Andrea, Pflanzen verwendet.
14:33
And in thisDies oneeins, plantsPflanzen are used for the waterWasser filtrationFiltration abilityFähigkeit.
Und in diesem werden Pflanzen als Wasserfilter verwendet.
14:36
And ites includesbeinhaltet someetwas fishesFische as well.
Und ein paar Fische sind auch drin.
14:40
ButAber hereHier, unlikenicht wie AndreaAndrea,
Aber im Gegensatz zu Andrea
14:42
hereHier are supposedsoll to be eatengegessen.
sollen die hier gegessen werden.
14:44
IndeedIn der Tat, thisDies objectObjekt is a domesticinländisch farmBauernhof,
Dieses Objekt ist also eine Heimfarm,
14:46
for fishesFische and greenGrün.
für Fische und Grünzeug.
14:49
SoAlso the ideaIdee ofvon thisDies objectObjekt
Dieses Objekt soll also
14:51
is to be ablefähig to get at homeZuhause
zu Hause die Möglichkeit schaffen,
14:54
verysehr locallokal foodLebensmittel.
sehr lokales Essen zu erhalten.
14:57
The locavoresLocavores
Die Anhänger lokaler Produkte
14:59
used to get foodLebensmittel
haben sich ihre Nahrung
15:01
takengenommen in a radiusRadius ofvon 100 milesMeilen.
immer aus einem Radius von 100 Meilen geholt.
15:03
LocalLokale RiverFluss is ablefähig to providezu Verfügung stellen youSie
Local River produziert die Nahrung
15:05
foodLebensmittel directlydirekt in yourIhre livingLeben roomZimmer.
direkt im Wohnzimmer.
15:07
SoAlso the principlePrinzip ofvon thisDies objectObjekt
Das Prinzip des Objekts ist es also,
15:10
is to createerstellen an ecosystemÖkosystem
ein Ökosystem namens
15:13
callednamens aquaponicsAquaponics.
Aquaponik zu schaffen.
15:15
And the aquaponicsAquaponics is the dirtydreckig waterWasser ofvon the fishFisch,
In der Aquaponik bildet das verschmutzte Wasser der Fische
15:17
by a waterWasser pumpPumpe, feedsEinspeisungen the plantsPflanzen aboveüber.
über eine Wasserpumpe die Nahrung für die Pflanzen.
15:21
And the plantsPflanzen will filterFilter, by the rootsWurzeln,
Und die Pflanzen filtern mit ihren Wurzeln
15:24
the dirtydreckig waterWasser ofvon the fishFisch.
das verschmutzte Wasser der Fische.
15:27
AfterNach, ites goesgeht backzurück intoin the fishFisch tankPanzer.
Dann geht es zurück in das Aquarium.
15:29
AfterNach thatdass youSie have twozwei optionsOptionen.
Danach gibt es zwei Möglichkeiten.
15:33
OrOder youSie sitsitzen downrunter in frontVorderseite ofvon ites like youSie would do in frontVorderseite yourIhre TVTV setSet.
Entweder man setzt sich davor und schaut es wie ein TV-Programm.
15:35
AmazingErstaunlich channelKanal.
Toller Sender.
15:38
OrOder youSie startAnfang fishingAngeln.
Oder man fischt.
15:41
And youSie makemachen someetwas sushisSushis withmit a fishFisch
Und man macht sich etwas Sushi aus einem Fisch
15:43
and the aromaticaromatische plantsPflanzen aboveüber.
und den aromatischen Pflanzen darüber.
15:46
BecauseDa youSie can growgrößer werden someetwas potatoesKartoffeln.
Denn man kann Kartoffeln wachsen lassen.
15:48
NoNein, notnicht potatoesKartoffeln, butaber tomatoesTomaten,
Nein, nicht Kartoffeln, aber Tomaten,
15:50
aromaticaromatische plantsPflanzen and sodamit on.
Kräuter und so weiter.
15:52
SoAlso nowjetzt wewir can breatheatmen safelysicher.
Jetzt können wir also sicher atmen.
15:54
NowJetzt wewir can eatEssen locallokal foodLebensmittel.
Jetzt können wir lokales Essen genießen.
15:57
NowJetzt wewir can be treatedbehandelt by smartsmart medicineMedizin.
Jetzt können wir von intelligenter Medizin behandelt werden.
16:00
NowJetzt wewir can be well-balancedausgewogene in ourunser biorhythmBiorhythmus
Jetzt können wir in unserem Biorhythmus gut mit Tageslicht
16:03
withmit daylightTageslicht.
versorgt werden.
16:06
ButAber ites was importantwichtig to createerstellen a perfectperfekt placeOrt,
Aber es war wichtig, einen perfekten Ort zu schaffen,
16:08
sodamit I triedversucht to,
also habe ich es versucht,
16:11
in orderAuftrag to work and createerstellen.
um zu arbeiten und zu erschaffen.
16:13
SoAlso I designedentworfen, for an AmericanAmerikanische scientistWissenschaftler basedbasierend in ParisParis,
Also entwarf ich für einen amerikanischen Wissenschaftler in Paris
16:16
a verysehr stimulativestimulierende, brain-stimulativeGehirn-stimulierende officeBüro.
ein sehr das Gehirn stimulierende Büro.
16:20
I wanted to createerstellen a perfectperfekt placeOrt
Ich wollte einen perfekten Ort schaffen,
16:23
wherewoher youSie can work and playspielen,
an dem man arbeiten und spielen kann,
16:26
and wherewoher yourIhre bodyKörper and yourIhre brainGehirn can work togetherzusammen.
und wo der Körper und das Gehirn zusammen arbeiten können.
16:28
SoAlso, in thisDies officeBüro,
In diesem Büro
16:31
youSie do notnicht work anymorenicht mehr at yourIhre deskSchreibtisch, like a politicianPolitiker.
arbeitet man nicht mehr an seinem Schreibtisch, wie ein Politiker.
16:33
YourIhre seatSitz, yourIhre sleepSchlaf and yourIhre playspielen
Man sitzt, schläft und spielt
16:37
on a biggroß geodesicgeodätische islandInsel madegemacht ofvon leatherLeder.
auf einer großen geodätischen Insel aus Leder.
16:41
SeeSieh, like thisDies oneeins?
Wie dieser hier.
16:45
In thisDies officeBüro youSie do notnicht work and writeschreiben and drawzeichnen on a sheetBlatt ofvon paperPapier-,
In diesem Büro arbeitet und schreibt und malt man nicht auf einem Blatt Papier,
16:47
butaber youSie drawzeichnen directlydirekt on a kindArt ofvon hugeenorm whiteboardWhiteboard caveHöhle,
sondern direkt auf eine riesige Whiteboardhöhle,
16:52
like a prehistoricprähistorische scientistWissenschaftler.
wie ein prähistorischer Wissenschaftler.
16:57
SoAlso youSie, like thatdass, can makemachen someetwas sportSport duringwährend yourIhre work.
Man kann also etwas Sport während der Arbeit machen.
16:59
In thisDies officeBüro
In diesem Büro
17:03
youSie do notnicht needbrauchen to go outaus
muss man nicht vor die Tür gehen,
17:07
in orderAuftrag to be in contactKontakt withmit natureNatur.
um in Kontakt mit der Natur zu kommen.
17:09
YouSie includeeinschließen, directlydirekt, the natureNatur in the floorStock ofvon the officeBüro.
Man schließt die Natur direkt in den Boden des Büros ein.
17:12
YouSie can seesehen ites thereDort.
Hier ist es zu sehen.
17:17
ThisDies is an inspirationInspiration imageBild
Das soll als Inspiration
17:20
to leadführen thisDies projectProjekt ofvon the officeBüro.
zu dem Projekt dieses Büros dienen.
17:22
ItEs reallyja wirklich helpedhalf memich to designEntwurf ites.
Es hat mir wirklich beim Design geholfen.
17:24
I nevernie showShow ites to mymeine clientKlient. HeEr would be sodamit afraidAngst.
Ich habe es aber nie meinem Kunden gezeigt. Das hätte ihn erschreckt.
17:26
(LaughterLachen)
(Lachen)
17:29
JustNur for mymeine workshopWerkstatt.
Nur für meine Werkstatt.
17:30
I guessvermuten ites maykann be the revengeRache ofvon the guineaGuinea pigSchwein I was.
Vielleicht ist das die Rache für meine Zeiten als Versuchskaninchen.
17:33
ButAber it'sseine maybekönnte sein the convictionÜberzeugung
Aber vielleicht ist es die Überzeugung,
17:37
as monkeyAffe and homunculusHomunkulus wewir are.
dass wir alle, als Affen und Homunculi,
17:41
AllAlle ofvon us needbrauchen to be consideredberücksichtigt accordingnach to ourunser realecht natureNatur.
gemäß unserer wahren Natur betrachtet werden müssen.
17:45
ThankDanke! youSie verysehr muchviel.
Vielen Dank.
17:51
(ApplauseApplaus)
(Applaus)
17:53
Translated by Judith Matz
Reviewed by Johannes Lechner

▲Back to top

About the speaker:

Mathieu Lehanneur - Designer
Kitchen-sized fish farms, living air purifiers and devices that turn old water bottles into martini shakers all spring from the form-and-function-fusing mind of designer Mathieu Lehanneur.

Why you should listen

Mathieu Lehanneur first began turning the heads of design junkies at MOMA's 2008 show "Design and the Elastic Mind"-- a watershed survey celebrating fusions of technology and wild imagination. With its Lucite lines, lush green interior and rounded corners, the Andrea purifier featured in the exhibit resembles a mash-up of a terrarium and an iMac, but its function is less visible. Inspired by NASA research and designed by Lehanneur and partner David Edwards so that the plants in it metabolize the micro-toxins in the air, it's nothing less than a domestic breathing machine.

Though he's inspired by nature, Lehanneur isn't interested in biomimicry, but rather in the symbiosis between living and synthetic materials, often to solve environmental problems. Lehanneur's Local River, at first glance a large aquarium-cum-herb garden, is in fact designed to be an indoor food farm, with the locavore in mind. He also integrates technology into his designs for commercial products such as Binauric's Boom Boom speakers and Lexon's Take Time watch.

More profile about the speaker
Mathieu Lehanneur | Speaker | TED.com