English-Video.net comment policy

The comment field is common to all languages

Let's write in your language and use "Google Translate" together

Please refer to informative community guidelines on TED.com

TEDMED 2010

Bruce Feiler: The council of dads

Bruce Feiler: Das Gremium der Väter

Filmed
Views 468,053

Als er die Krebsdiagnose bekam sorgte sich Bruce Feiler erst mal um seine junge Familie. Deshalb - wie er in diesem witzigen, weitschweifigen und vor allem gedankenvollen Vortrag mitteilt - bat er seine engsten Freunde das "Gremium der Väter" zu schaffen um mit ihren eigenen Lebensweisheiten seine Zwillingstöchter zu beraten während sie aufwachsen.

- Writer
Bruce Feiler is the author of "The Secrets of Happy Families," and the writer/presenter of the PBS miniseries "Walking the Bible." Full bio

My storyGeschichte actuallytatsächlich beganbegann when I was fourvier yearsJahre oldalt
Meine Geschichte beginnt eigentlich als ich vier Jahre alt war
00:15
and my familyFamilie movedbewegt to a newneu neighborhoodGegend
und meine Familie in eine neue Gegend
00:18
in our hometownHeimatort of SavannahSavannah, GeorgiaGeorgien.
in unserer Heimatstadt Savannah, Georgia zog.
00:20
And this was the 1960s
Und das war in den 60er Jahren
00:22
when actuallytatsächlich all the streetsStraßen in this neighborhoodGegend
als alle Strassen in dieser Gegend
00:24
were namedgenannt after ConfederateConfederate warKrieg generalsGeneräle.
nach Kriegsgenerälen der Konföderation benannt waren.
00:26
We livedlebte on RobertRobert E. LeeLee BoulevardBoulevard.
Wir wohnten in der Robert E Lee Allee.
00:29
And when I was fivefünf,
Als ich fünf war
00:31
my parentsEltern gavegab me an orangeOrange SchwinnSchwinn Sting-RaySting-Ray bicycleFahrrad.
schenkten mir meine Eltern ein oranges Schwinn Stingray Fahrrad.
00:33
It had a swoopingSturzflug bananaBanane seatSitz and those apeAffe hangerAufhänger handlebarsLenker
Es hatte einen geschwungenen Bananensitz und diesen Affenschaukel-Lenker
00:36
that madegemacht the riderFahrer look like an orangutanOrang-Utan.
der den Radfahrer wie einen Orang-Utang aussehen ließ.
00:39
That's why they were callednamens apeAffe hangersKleiderbügel.
Deswegen wurden sie Affenschaukeln genannt.
00:42
They were actuallytatsächlich modeledmodelliert on hotrodHotrod motorcyclesMotorräder of the 1960s,
Sie waren den Hot Rod Motorrädern der 60er Jahre nach modeliert,
00:44
whichwelche I'm sure my momMama didn't know.
wobei ich sicher bin, dass meine Mutter das nicht wußte.
00:47
And one day I was exploringErkundung this cul-de-sacSackgasse
Und eines Tages habe ich diese Sackgasse erforscht
00:49
hiddenversteckt away a fewwenige streetsStraßen away.
die ein paar Straßen weiter versteckt war.
00:52
And I camekam back,
Und ich kam zurück
00:54
and I wanted to turnWende around and get back to that streetStraße more quicklyschnell,
und wollte umdrehen um ganz schnell wieder in diese Straße zurück zu fahren.
00:56
so I decidedbeschlossen to turnWende around in this biggroß streetStraße
Deswegen wollte ich in dieser breiten Straße umdrehen,
00:58
that intersectedgeschnitten our neighborhoodGegend,
die unsere Nachbarschaft durchquerte
01:01
and whamWham! I was hitschlagen by a passingVorbeigehen sedanLimousine.
und RUMS! fuhr mich ein vorbei fahrendes Auto an.
01:03
My mangledverstümmelt bodyKörper flewgeflogen in one directionRichtung,
Mein gebeutelter Körper flog in die eine Richtung,
01:06
my mangledverstümmelt bikeFahrrad flewgeflogen in the other.
mein geschundenes Rad in die andere.
01:08
And I laylegen on the pavementPflaster stretchingdehnen over that yellowGelb lineLinie,
Und ich lag auf dem Asphalt über die gelbe Linie gestreckt
01:11
and one of my neighborsNachbarn camekam runningLaufen over.
und eine meiner Nachbarinnen rannte zu mir rüber.
01:14
"AndyAndy, AndyAndy, how are you doing?" she said, usingmit the nameName of my olderälter brotherBruder.
"Andy, Andy, wie geht es Dir?" fragte sie und gebrauchte den Namen meines älteren Bruders.
01:16
(LaughterLachen)
(Gelächter)
01:19
"I'm BruceBruce," I said, and promptlyprompt passedbestanden out.
"Ich bin Bruce." sagte ich und fiel prompt in Ohnmacht.
01:21
I brokepleite my left femurFemur that day --
An diesem Tag brach ich meinen linken Oberschenkel -
01:24
it's the largestgrößten boneKnochen in your bodyKörper --
das ist der längste Knochen im Körper -
01:26
and spentverbraucht the nextNächster two monthsMonate in a bodyKörper castBesetzung
und verbrachte die nächsten zwei Monate in einem Gipskorsett,
01:28
that wentging from my chinKinn to the tipSpitze of my toeZehe
das vom Kinn bis zu meinen Zehen und
01:31
to my right kneeKnie,
zu meinem rechten Knie ging,
01:33
and a steelstehlen barBar wentging from my right kneeKnie
und eine Stahlschiene ging von meinem rechten Knie
01:35
to my left ankleKnöchel.
zu meinem linken Knöchel.
01:37
And for the nextNächster 38 yearsJahre,
Und für die nächsten 38 Jahre
01:39
that accidentUnfall was the only medicallymedizinisch interestinginteressant thing
war dieser Unfall das einzig medizinisch interessante,
01:41
that ever happenedpassiert to me.
das mir je passiert ist.
01:43
In factTatsache, I madegemacht a livingLeben by walkingGehen.
In der Tat habe ich mein Geld im Gehen verdient.
01:46
I traveledbereist around the worldWelt, enteredtrat ein differentanders culturesKulturen,
Ich reiste um die ganze Welt, trat in verschiedene Kulturen ein,
01:48
wroteschrieb a seriesSerie of booksBücher about my travelsReisen,
schrieb eine Serie von Büchern über meine Reisen,
01:50
includingeinschließlich "WalkingFuß the BibleBibel."
inklusive "Walking the Bible" [etwa: "Auf den Spuren der Bibel"]
01:52
I hostedgehostet a televisionFernsehen showShow by that nameName
Ich war Gastgeber einer gleichnamigen Fernsehsendung
01:54
on PBSPBS.
auf PBS.
01:56
I was, for all the worldWelt, the "walkingGehen guy."
Ich war für die ganze Welt dieser Wanderjunge.
01:58
UntilBis, in MayMai 2008,
Bis im Mai 2008
02:01
a routineRoutine visitBesuch to my doctorArzt
ein Routinebesuch bei meinem Arzt
02:04
and a routineRoutine bloodBlut testTest
und ein routinemäßiger Bluttest
02:06
producedhergestellt evidenceBeweise in the formbilden of an alkalinealkalische phosphatasePhosphatase numberNummer
einen Beleg in Gestalt der Zahl alkalischer Phosphatasen lieferte,
02:08
that something mightMacht be wrongfalsch with my bonesKnochen.
dass irgendwas mit meinen Knochen nicht stimmte.
02:11
And my doctorArzt, on a whimLaune, sentgesendet me to get a full-bodyGanzkörper- boneKnochen scanScan,
Und mein Arzt schickte mich auf gut Dünken zu einem Ganzkörper-Knochenscan
02:15
whichwelche showedzeigte that there was some growthWachstum in my left legBein.
der zeigte, dass an meinem linken Bein irgendein Geschwür war.
02:18
That sentgesendet me to an X-rayX-ray, then to an MRIMRI.
Das brachte mich zum Röntgen, und dann zum MRT.
02:21
And one afternoonNachmittag, I got a call from my doctorArzt.
Und eines Nachmittags bekam ich einen Anruf von meinem Arzt.
02:24
"The tumorTumor in your legBein
Der Tumor in Ihrem Bein
02:28
is not consistentkonsistent with a benigngutartig tumorTumor."
stimmt nicht mit einem gutartigen Geschwür überein.
02:30
I stoppedgestoppt walkingGehen,
Ich hörte auf zu laufen.
02:32
and it tookdauerte my mindVerstand a secondzweite to convertkonvertieren that doubledoppelt negativeNegativ
Und es dauerte eine Weile bis mein Verstand diesen Doppel-Negativ
02:34
into a much more horrifyingerschreckend negativeNegativ.
in einen noch schrecklicheren Negativ verwandelte.
02:37
I have cancerKrebs.
Ich habe Krebs.
02:39
And to think that the tumorTumor was in the samegleich boneKnochen,
Und sich klar zu machen, dass der Tumor den gleichen Knochen,
02:41
in the samegleich placeOrt in my bodyKörper
die gleiche Stelle in meinem Körper betraf,
02:44
as the accidentUnfall 38 yearsJahre earliervorhin --
wie der Unfall 38 Jahre zuvor.
02:46
it seemedschien like too much of a coincidenceZufall.
Das schien mehr als nur ein Zufall zu sein.
02:49
So that afternoonNachmittag, I wentging back to my houseHaus,
Am Nachmittag ging ich dann nach Hause
02:52
and my threedrei year-oldj hrige identicalidentisch twinZwilling daughtersTöchter, EdenEden and TybeeTybee FeilerFeiler,
und meine dreijährigen eineiigen Zwillingstöchter, Eden und Tybee Feiler,
02:54
camekam runningLaufen to meetTreffen me.
kamen zu mir angerannt.
02:57
They'dSie würden just turnedgedreht threedrei,
Sie waren grade Drei geworden
02:59
and they were into all things pinkRosa and purplelila.
und liebten alles was rosa und lila ist.
03:01
In factTatsache, we callednamens them PinkaliciousPinkalicious and PurpliciousLilalecker --
In der Tat nannten wir sie rosalecker und lilalecker -
03:03
althoughobwohl I mustsollen say, our favoriteFavorit nicknameSpitznamen
obwohl ich sagen muß, dass unser liebster Spitzname
03:06
occurredaufgetreten on theirihr birthdayGeburtstag, AprilApril 15thth.
an ihrem Geburtstag erfolgte, 15.April,
03:08
When they were borngeboren at 6:14 and 6:46
als sie um 6:14 und 6:46 geboren wurden
03:10
on AprilApril 15, 2005,
am 15.April 2005,
03:13
our otherwiseAndernfalls grimgrimmig, humorlesshumorlose doctorArzt lookedsah at his watchUhr,
schaute unser sonst so grimmiger, humorloser Arzt auf seine Uhr,
03:16
and was like, "HmmHmm, AprilApril 15thth -- taxSteuer day.
und es war wie "Hmm, 15.April -- Steuertag.
03:18
EarlySchon früh filerFiler and latespät filerFiler."
Früheinreicher und Späteinreicher.
03:21
(LaughterLachen)
(Gelächter)
03:24
The nextNächster day I camekam to see him. I was like, "DoctorArzt, that was a really good jokeWitz."
Am nächsten Tag besuchte ich ihn und sagte: "Dr., das war ein richtig guter Witz."
03:29
And he was like, "You're the writerSchriftsteller, kidKind."
Und er erwiderte: "Sie sind der Schreiber, mein Jung'."
03:32
AnywayWie auch immer -- so they had just turnedgedreht threedrei,
Na, auf jeden Fall, sie waren gerade Drei geworden
03:34
and they camekam and they were doing this dancetanzen they had just madegemacht up
und sie kamen mir entgegen und tanzten diesen Tanz, den sie gerade erfunden hatten,
03:36
where they were twirlingtwirling fasterschneller and fasterschneller untilbis they tumbledgetrommelt to the groundBoden,
bei dem sie sich schneller und schneller drehten bis sie hinfielen,
03:38
laughingLachen with all the gleeGlee in the worldWelt.
mit der Freude der ganzen Welt.
03:41
I crumbledzerbröckelt.
Ich fiel in mich zusammen.
03:44
I keptgehalten imaginingsich vorzustellen all the walksSpaziergänge I mightMacht not take with them,
Ich stellte mir all die Spaziergänge vor, die ich wahrscheinlich nicht mit ihnen machen würde,
03:46
the artKunst projectsProjekte I mightMacht not messChaos up,
die Kunstprojekte, die ich ihnen vielleicht nicht verderben würde,
03:49
the boyfriendsFreunde I mightMacht not scowlscowl at,
die Freunde, die ich nicht finster ansehen würde,
03:51
the aislesGänge I mightMacht not walkgehen down.
die Brautgänge, die ich nicht mit ihnen gehen könnte.
03:53
Would they wonderWunder who I was, I thought.
Würden sie sich fragen wer ich war, dachte ich.
03:56
Would they yearnsehnen sich for my approvalGenehmigung,
Würden sie meine Anerkennung haben wollen.
03:58
my love, my voiceStimme?
meine Liebe, meine Stimme?
04:00
A fewwenige daysTage laterspäter, I wokeerwachte with an ideaIdee
Nach ein paar Tagen wachte ich mit einem Gedanken auf
04:03
of how I mightMacht give them that voiceStimme.
wie ich ihnen diese Stimme geben könnte.
04:05
I would reacherreichen out to sixsechs menMänner
Ich würde nach sechs Männern suchen
04:07
from all partsTeile of my life
aus allen Teilen meines Lebens
04:09
and askFragen them to be presentGeschenk
und sie bitten anwesend zu sein
04:11
in the passagesPassagen of my daughters'Töchter livesLeben.
in den Phasen des Lebens meiner Töchter
04:13
"I believe my girlsMädchen will have plentyviel of opportunitiesChancen in theirihr livesLeben,"
"Ich glaube daran, dass meine Töchter viele Gelegenheiten in ihrem Leben haben werden",
04:16
I wroteschrieb these menMänner.
schrieb ich an diese Männer.
04:18
"They'llSie werden have lovingliebend familiesFamilien and welcomingBegrüßung homesHäuser,
Sie werden liebevolle Familien und einladende Heime haben,
04:20
but they maykann not have me.
aber mich haben sie vielleicht nicht.
04:22
They maykann not have theirihr dadPapa.
Sie haben vielleicht ihren Vati nicht.
04:24
Will you help be theirihr dadPapa?"
"Willst Du helfen ihr Vati zu sein?"
04:26
And I said to myselfmich selber
Und ich sagte mir
04:28
I would call this groupGruppe of menMänner "the CouncilRat of DadsVäter."
ich würde diese Gruppe Männer das Gremium der Väter nennen.
04:30
Now as soonbald as I had this ideaIdee,
Sobald ich diese Idee hatte
04:34
I decidedbeschlossen I wouldn'twürde nicht tell my wifeEhefrau. Okay.
beschloss ich es meiner Frau nicht zu erzählen. Okay.
04:36
She's a very upbeatoptimistisch,
Sie ist eine sehr optimistische,
04:39
naturallynatürlich excitedaufgeregt personPerson.
von Natur aus enthusiastische Person.
04:41
There's this ideaIdee in this cultureKultur -- I don't have to tell you --
Es gibt da in dieser Kultur diese Idee - Das brauch' ich Ihnen ja nicht zu sagen -
04:43
that you sortSortieren of "happyglücklich" your way throughdurch a problemProblem.
daß man sich irgendwie durch ein Problem durchfreut.
04:46
We should focusFokus on the positivepositiv.
Wir sollten uns auf das Positive konzentrieren.
04:48
My wifeEhefrau, as I said, she grewwuchs up outsidedraußen of BostonBoston.
Meine Frau wie gesagt, sie wuchs in der Nähe von Boston auf.
04:50
She's got a biggroß smileLächeln. She's got a biggroß personalityPersönlichkeit.
Sie hat ein großes Lächeln. Sie hat eine große Persönlichkeit.
04:52
She's got biggroß hairHaar --
Sie hat eine große Frisur.
04:54
althoughobwohl, she told me recentlyvor kurzem, I can't say she has biggroß hairHaar,
Obwohl sie mir erst kürzlich gesagt hat, dass ich nicht sagen darf, daß sie großes Haar hat.
04:56
because if I say she has biggroß hairHaar,
weil, wenn ich sage, daß sie großes Haar hat,
04:59
people will think she's from TexasTexas.
denken die Leute sie ist aus Texas.
05:01
And it's apparentlyanscheinend okay to marryheiraten a boyJunge from GeorgiaGeorgien,
Und es ist anscheinend ok einen Jungen aus Georgia zu heiraten,
05:03
but not to have hairHaar from TexasTexas.
aber nicht eine Frisur aus Texas zu haben.
05:05
And actuallytatsächlich, in her defenseVerteidigung, if she were here right now,
Und wirklich, zu Ihrer Verteidigung, falls sie jezt hier wäre,
05:08
she would pointPunkt out that, when we got marriedverheiratet in GeorgiaGeorgien,
sie würde darauf hinweisen, daß, als wir in Georgia geheiratet haben,
05:10
there were threedrei questionsFragen
es gab da drei Fragen
05:13
on the marriageEhe certificateZertifikat licenseLizenz,
in der Heirats Urkunde,
05:15
the thirddritte of whichwelche was, "Are you relatedverwandte?"
die dritte war: "Sind Sie verwandt?"
05:17
(LaughterLachen)
(Gelächter)
05:20
I said, "Look, in GeorgiaGeorgien at leastam wenigsten we want to know.
Ich sagte: "Schau, in Georgia wollen wir es wenigstens wissen.
05:23
In ArkansasArkansas they don't even askFragen."
In Arkansas fragen sie erst gar nicht."
05:25
What I didn't tell her is, if she said, "Yes," you could jumpspringen.
Was ich ihr nicht erklärt habe ist, daß wenn sie "Ja." sagen würde könnte man springen.
05:28
You don't need the 30-day-Tag waitingwarten periodPeriode.
Dann braucht man die 30 Tage Wartezeit nicht.
05:30
Because you don't need the get-to-know-youGet-to-know-you sessionSession at that pointPunkt.
Weil man dann nicht die Sich-Kennenlernen-Sitzung braucht.
05:32
So I wasn'twar nicht going to tell her about this ideaIdee,
Also ich wollte ihr von meiner Idee nichts sagen,
05:35
but the nextNächster day I couldn'tkonnte nicht controlsteuern myselfmich selber, I told her.
aber schon am nächsten Tag konnte ich nicht mehr innehalten, ich hab' es ihr erzählt.
05:37
And she lovedliebte the ideaIdee,
Und sie fand die Idee großartig,
05:39
but she quicklyschnell startedhat angefangen rejectingablehnen my nomineesnominierten.
aber sie fing ganz schnell an meine Kandidaten abzulehnen.
05:41
She was like, "Well, I love him, but I would never askFragen him for adviceRat."
So in etwa:"Na ja, ich habe ihn gern, aber ich würde ihn nie um Rat bitten."
05:45
So it turnedgedreht out that startingbeginnend a councilRat of dadsVäter
Also stellte sich heraus, dass ein Gremium der Väter zu gründen
05:48
was a very efficienteffizient way to find out
eine sehr effiziente Möglichkeit war, herauszufinden
05:50
what my wifeEhefrau really thought of my friendsFreunde.
was meine Frau von meinen Freunden hält.
05:52
(LaughterLachen)
(Gelächter)
05:54
So we decidedbeschlossen that we needederforderlich a setSet of rulesRegeln,
Also entschlossen wir, daß wir einige Regeln brauchten,
05:56
and we camekam up with a numberNummer.
und wir machten eine ganze Liste.
05:58
And the first one was no familyFamilie, only friendsFreunde.
Der erste Punkt war: keine Familie, nur Freunde.
06:00
We thought our familyFamilie would alreadybereits be there.
Wir dachten unsere Familie ist ja schon da.
06:02
SecondSekunde, menMänner only.
Zweitens: nur Männer.
06:04
We were tryingversuchen to fillfüllen the dad-spacePapa-Raum in the girls'Mädchen livesLeben.
Wir wollten ja die Vati-Stelle im Leben der Mädchen besetzen.
06:06
And then thirddritte, sortSortieren of a dadPapa for everyjeden sideSeite.
Und dann drittens: irgendwie ein Vati für alle Seiten.
06:08
We kindArt of wentging throughdurch my personalityPersönlichkeit
Wir sind also so durch meine Charakterzüge gegangen
06:11
and triedversucht to get a dadPapa who representedvertreten eachjede einzelne differentanders thing.
und haben versucht einen Vater für jeden verschiedenen Zug zu finden.
06:13
So what happenedpassiert was I wroteschrieb a letterBrief to eachjede einzelne of these menMänner.
Was ich dann machte war einen Brief an jeden dieser Männer zu schreiben.
06:15
And ratherlieber than sendsenden it,
Und anstatt ihn zu schicken
06:17
I decidedbeschlossen to readlesen it to them in personPerson.
habe ich beschlossen ihn jedem persönlich vorzulesen.
06:19
LindaLinda, my wifeEhefrau, jokedscherzte that it was like havingmit sixsechs differentanders marriageEhe proposalsVorschläge.
Linda, meine Frau, hat gewitzelt, dass das so ähnlich sei wie sechs verschiedene Heiratsanträge.
06:22
I sortSortieren of friend-marriedFreund-verheiratet eachjede einzelne of these guys.
Ich habe so gewissermaßen jeden dieser Burschen Freund-geheiratet.
06:25
And the first of these guys was JeffJeff SchumlinSchumlin.
Und der erste dieser Burschen war Jeff Schumlin.
06:28
Now JeffJeff led this tripAusflug I tookdauerte to EuropeEuropa
Also Jeff leitete diese Reise, die ich machte, nach Europa
06:30
when I graduatedabsolvierte from highhoch schoolSchule in the earlyfrüh 1980s.
als ich in den frühen 80er Jahren mein Abitur machte.
06:32
And on that first day we were in this youthJugend hostelHostel in a castleSchloss.
Und am ersten Tag waren wir in dieser Jugendherberge in einem Schloß.
06:35
And I snuckgeschlichen out behindhinter,
Und ich schlich mich hinten raus.
06:38
and there was a moatGraben, a fenceZaun and a fieldFeld of cowsKühe.
Und da war ein Wallgraben, ein Zaun und ein Feld von Kühen.
06:40
And JeffJeff camekam up besideneben me and said,
Und Jeff stand plötzlich neben mir und sagte:
06:43
"So, have you ever been cowKuh tippingKippen?"
"Hast Du jemals Kuh-Kippen betrieben?"
06:45
I was like, "CowKuh tippingKippen?
Ich war skeptisch. "Kuh-Kippen?"
06:47
He was like, "Yeah. CowsKühe sleepSchlaf standingStehen up.
Er sagte:"Ja! Kühe schlafen im Stehen.
06:49
So if you approachAnsatz them from behindhinter, down windWind,
Und wenn Du Dich ihnen von hinten näherst, gegen den Wind,
06:51
you can pushdrücken them over and they go thudPlumps in the mudSchlamm."
kannst Du sie einfach umkippen und es macht Plums im Dreck."
06:54
So before I had a chanceChance to determinebestimmen whetherob this was right or not,
Und bevor ich entscheiden konnte ob das alles so stimmte
06:56
we had jumpedsprang the moatGraben, we had climbedgeklettert the fenceZaun,
hatten wir schon den Wallgraben übersprungen, den Zaun erklettert,
06:59
we were tiptoeingauf Zehenspitzen throughdurch the dungDung
und liefen auf Zehenspitzen durch den Kot
07:01
and approachingAnnäherung an some poorArm, dozingdösen cowKuh.
und näherten uns einer armen dösenden Kuh.
07:03
So a fewwenige weeksWochen after my diagnosisDiagnose,
Ein paar Wochen nach meiner Diagnose
07:07
we wentging up to VermontVermont,
fuhren wir nach Vermont
07:09
and I decidedbeschlossen to put JeffJeff as the first personPerson in the CouncilRat of DadsVäter.
und ich entschloss mich Jeff als ersten in mein Gremium der Väter zu setzen.
07:11
And we wentging to this appleApfel orchardObstgarten, and I readlesen him this letterBrief.
Und wir gingen in diesen Apfelhain und ich habe ihm diesen Brief vorgelesen.
07:14
"Will you help be theirihr dadPapa?"
"Wirst Du helfen ihnen ein Vati zu sein?"
07:17
And I got to the endEnde -- he was cryingWeinen and I was cryingWeinen --
Und ich kam am Ende an - er weinte und ich weinte -
07:19
and then he lookedsah at me, and he said, "Yes."
und dann sah er mich an und sagte:"Ja."
07:21
I was like, "Yes?"
Ich fragte ungläubig:"Ja?"
07:23
I kindArt of had forgottenvergessen there was a questionFrage at the heartHerz of my letterBrief.
Ich hatte irgendwie vergessen, dass da eine Frage im Kern meines Briefes lag.
07:25
And franklyoffen, althoughobwohl I keep gettingbekommen askedaufgefordert this,
Und ehrlich, obwohl ich das immer wieder gefragt werde,
07:27
it never occurredaufgetreten to me that anybodyirgendjemand would turnWende me down
es war mir nie eingefallen, dass sich mir jemand verweigern würde
07:29
underunter the circumstancesUmstände.
unter diesen Umständen.
07:31
And then I askedaufgefordert him a questionFrage, whichwelche I endedendete up askingfragen to all the dadsVäter
Und dann fragte ich ihn etwas, was ich dann alle Väter fragte,
07:34
and endedendete up really encouragingermutigend me to writeschreiben this storyGeschichte down in a bookBuch.
und war am Ende so ermutigt diese Geschichte in einem Buch nieder zu schreiben.
07:37
And that was, "What's the one pieceStück of adviceRat
Und das war:"Was ist der eine Rat,
07:40
you would give to my girlsMädchen?"
den Du meinen Mädchen geben würdest?"
07:42
And Jeff'sJeffs adviceRat was,
Und Jeffs Rat war:
07:44
"Be a travellerTraveller, not a touristTourist.
"Sei ein Reisender, nicht ein Tourist.
07:46
Get off the busBus. SeekSuchen out what's differentanders.
Steig vom Bus runter. Such das, was anders ist.
07:48
ApproachAnsatz the cowKuh."
Geh auf die Kuh los."
07:51
"So it's 10 yearsJahre from now," I said,
"Es ist also in 10 Jahren" sagte ich,
07:53
"and my daughtersTöchter are about to take theirihr first tripAusflug abroadim Ausland, and I'm not here.
"und meine Töchter bereiten sich auf ihre erste Reise ins Ausland vor und ich bin nicht da.
07:55
What would you tell them?"
Was würdest Du ihnen sagen?"
07:58
He said, "I would approachAnsatz this journeyReise
Er sagte:"Ich würde die Sache so ansehen,
08:00
as a youngjung childKind mightMacht approachAnsatz a mudSchlamm puddlePfütze.
wie ein kleines Kind eine Pfütze ansieht.
08:02
You can bendBiege over and look at your reflectionBetrachtung in the mirrorSpiegel
Du kannst dich entweder runterbeugen und dein Spiegelbild ansehen
08:04
and maybe runLauf your fingerFinger and make a smallklein rippleWelligkeit,
und vielleicht deinen Finger reinstecken und eine kleine Welle machen,
08:07
or you can jumpspringen in and thrashThrash around
oder du kannst reinspringen und drin rumwühlen
08:10
and see what it feelsfühlt sich like, what it smellsriecht like."
und sehen wie es sich anfühlt, wie es riecht."
08:12
And as he talkedsprach he had that glintGlint in his eyeAuge
Und als er so redete hatte er diesen Funken in den Augen
08:15
that I first saw back in HollandHolland --
den ich zum erten Mal in Holland gesehen hatte -
08:17
the glintGlint that sayssagt, "Let's go cowKuh tippingKippen,"
diesen Funken, der heißt:"Laß uns mal Kuh-Kippen gehen."
08:19
even thoughobwohl we never did tipSpitze the cowKuh,
selbst wenn wir die Kuh nie gekippt haben,
08:21
even thoughobwohl no one tipsTipps the cowKuh,
selbst wenn niemand die Kuh kippt,
08:24
even thoughobwohl cowsKühe don't sleepSchlaf standingStehen up.
selbst wenn Kühe gar nicht im Stehen schlafen.
08:26
He said, "I want to see you back here girlsMädchen, at the endEnde of this experienceErfahrung,
Er sagte:"Ich will euch beide hier wiedersehen am Ende eures Abenteuers,
08:30
coveredbedeckt in mudSchlamm."
Schlamm bedeckt."
08:33
Two weeksWochen after my diagnosisDiagnose, a biopsyBiopsie confirmedBestätigt
Zwei Wochen nach meiner Diagnose betätigte eine Biopsie,
08:38
I had a seven-inchsieben-Zoll- osteosarcomaOsteosarkom
daß ich ein 18cm Osteo-Sarkom
08:40
in my left femurFemur.
in meinem linken Oberschenkel hatte.
08:42
SixSechs hundredhundert AmericansAmerikaner a yearJahr get an osteosarcomaOsteosarkom.
600 Amerikaner bekommen ein Osteo-Sarkom pro Jahr.
08:44
Eighty-fiveFünfundachtzig percentProzent are underunter 21.
85 Prozent sind unter 21.
08:47
Only a hundredhundert adultsErwachsene a yearJahr
Nur einhundert Erwachsene pro Jahr
08:49
get one of these diseasesKrankheiten.
bekommen diese Krankheit.
08:51
TwentyZwanzig yearsJahre agovor, doctorsÄrzte would have cutschneiden off my legBein and hopedgehofft,
Vor 20 Jahren hätten die Ärzte mein Bein abgeschnitten und gehofft,
08:53
and there was a 15 percentProzent survivalÜberleben ratePreis.
und da gab es eine 15 prozentiege Überlebenschance.
08:56
And then in the 1980's's, they determinedentschlossen
Und dann in den 80er Jahren stellten sie fest,
08:59
that one particularinsbesondere cocktailCocktail of chemoChemo could be effectiveWirksam,
daß ein bestimmter cocktail von Chemikalien wirksam sein könnte.
09:01
and withininnerhalb weeksWochen I had startedhat angefangen that regimenTherapie.
Und innerhalb von ein paar Wochen hatte ich dieses Behandlungsschema angetreten.
09:04
And sinceschon seit we are in a medicalmedizinisch roomZimmer,
Und weil wir in einem medizinischen Raum sind,
09:07
I wentging throughdurch fourvier and a halfHälfte monthsMonate of chemoChemo.
habe ich viereinhalb Monate Chemotherapie mitgemacht.
09:09
ActuallyTatsächlich I had CisplatinCisplatin, DoxorubicinDoxorubicin
Genauer gesagt hatte ich Cisplatin, Doxorubicin
09:11
and very high-doseHochdosis- MethotrexateMethotrexat.
und eine sehr hohe Dosis von Methotrexate.
09:13
And then I had a 15-hour-Stunde surgeryChirurgie
Dann hatte ich eine 15 stündige Operation
09:16
in whichwelche my surgeonChirurg, DrDr. JohnJohn HealeyHealey
während der mein Chirurg, Dr.John Healey
09:18
at MemorialGedenkstätte Sloan-KetteringSloan-Kettering HospitalKrankenhaus in NewNeu YorkYork,
am Sloan-Kettering Hospital in New York,
09:20
tookdauerte out my left femurFemur
meinen linken Femur entfernte
09:22
and replacedersetzt it with titaniumTitan.
und mit Titanium ersetzte.
09:24
And if you did see the SanjaySanjay specialbesondere,
Und wenn Sie das Sanjay Spezial gesehen haben,
09:27
you saw these enormousenorm screwsSchrauben
dann haben Sie diese enormen Schrauben gesehen,
09:29
that they screwedgeschraubt into my pelvisBecken.
die man mir in meine Hüfte geschraubt hat.
09:31
Then he tookdauerte my fibulaWadenbein (Fibula) from my calfKalb,
Dann haben sie meine Fibula aus meiner Wade genommen,
09:33
cutschneiden it out and then relocatedverlegt it to my thighOberschenkel,
rausgeschnitten und in meine Hüfte umgepflanzt,
09:36
where it now livesLeben.
wo sie jetzt ist.
09:39
And what he actuallytatsächlich did was he de-vascularizedde-durchblutet it from my calfKalb
Und was er eigentlich gemacht hat, dass er sie von meiner Wade de-vaskularisiert hat
09:41
and re-vascularizedwieder durchblutet it in my thighOberschenkel
und in meinem Oberschenkel re-vaskularisiert hat
09:44
and then connectedin Verbindung gebracht it
und dann verbunden hat
09:46
to the good partsTeile of my kneeKnie and my hipHüfte.
mit den guten Teilen meines Knies und meiner Hüfte.
09:48
And then he tookdauerte out a thirddritte of my quadricepsQuadrizeps muscleMuskel.
Und dann hat er ein Drittel meines Quadriceps rausgenommen.
09:51
This is a surgeryChirurgie so rareSelten
Diese Operation ist so selten,
09:54
only two humanMensch beingsWesen have survivedüberlebt it before me.
dass nur zwei Menschen sie bisher vor mir überlebt haben.
09:56
And my rewardBelohnung for survivingüberleben it
Und meine Belohnung für das Überleben war,
09:59
was to go back for fourvier more monthsMonate of chemoChemo.
dass ich nochmal vier Monate Chemotherapie machen durfte.
10:01
It was, as we said in my houseHaus,
Es war, wie wir bei uns zu Hause sagen,
10:04
a losthat verloren yearJahr.
ein verlorenes Jahr.
10:06
Because in those openingÖffnung weeksWochen, we all had nightmaresAlpträume.
In diesen anfänglichen Wochen hatten wir alle Alpträume.
10:08
And one night I had a nightmareAlbtraum that I was walkingGehen throughdurch my houseHaus,
Und eines Nachts hatte ich einen Alptraum, in dem ich durch mein Haus lief,
10:11
satsaß at my deskSchreibtisch and saw photographsFotografien of someonejemand else'ssonst childrenKinder
an meinem Schreibtisch saß und Photos anderer Leute Kinder sah,
10:13
sittingSitzung on my deskSchreibtisch.
die auf meinem Schreibtisch standen.
10:16
And I remembermerken a particularinsbesondere one night that, when you told that storyGeschichte of --
Und ich erinnere mich an eine Nacht ganz besonders, als Sie diese Geschichte erzählten -
10:18
I don't know where you are DrDr. NulandNuland --
ich weiß nicht wo Sie sind, Dr.Nuland
10:21
of WilliamWilliam SloaneSloane CoffinSarg --
von William Sloane Coffin -
10:23
it madegemacht me think of it.
das erinnerte mich daran.
10:25
Because I was in the hospitalKrankenhaus after, I think it was my fourthvierte roundrunden of chemoChemo
Weil danach war ich im Krankenhaus, ich glaube es war meine vierte Runde Chemotherapie,
10:27
when my numbersNummern wentging to zeroNull, and I had basicallyGrundsätzlich gilt no immuneimmun systemSystem.
als meine Zahlen bis auf Null runter gingen, ich hatte praktisch kein Immunsystem mehr.
10:30
And they put me in an infectiousinfektiöse diseaseKrankheit wardStation at the hospitalKrankenhaus.
Und sie haben mich in eine Infektionskrankheiten-Station im Krankenhaus gelegt
10:33
And anybodyirgendjemand who camekam to see me had to coverAbdeckung themselvessich in a maskMaske
Und jeder, der kam mich zu besuchen musste sich mit einer Maske bedecken
10:36
and coverAbdeckung all of the extraneousFremd partsTeile of theirihr bodyKörper.
und musste alle äußerlichen Körperteile bedecken.
10:39
And one night I got a call from my mother-in-lawSchwiegermutter
Und eines Nachts bakam ich einen Anruf von meiner Schwiegermutter,
10:43
that my daughtersTöchter, at that time threedrei and a halfHälfte,
dass meine Töchter, damals dreieinhalb,
10:45
were missingfehlt me and feelingGefühl my absenceAbwesenheit.
mich vermissten und meine Abwesenheit fühlten.
10:47
And I hunggehängt up the phoneTelefon,
Ich habe aufgehängt
10:50
and I put my faceGesicht in my handsHände,
und habe mein Gesicht in den Händen vergraben
10:52
and I screamedschrie this silentLeise screamSchrei.
und habe diesen lautlosen Schrei losgelassen.
10:54
And what you said, DrDr. NulandNuland -- I don't know where you are --
Und was Sie gesagt haben, Dr.Nuland - ich weiß nicht wo Sie sind -
10:58
madegemacht me think of this todayheute.
hat mich heute daran denken lassen.
11:00
Because the thought that camekam to my mindVerstand
Weil mir der Gedanke kam,
11:02
was that the feelingGefühl that I had
dass das Gefühl, das ich hatte
11:04
was like a primalursprünglich screamSchrei.
wie ein Urschrei war.
11:06
And what was so strikingmarkant --
Und was so bezeichnend war -
11:08
and one of the messagesNachrichten I want to leaveverlassen you here with todayheute --
und das ist einer der Gedanken, die ich heute hier bei Ihnen lassen will -
11:10
is the experienceErfahrung.
ist das Erlebnis.
11:13
As I becamewurde lessWeniger and lessWeniger humanMensch --
Wie ich mehr und mehr unmenschlich wurde -
11:15
and at this momentMoment in my life, I was probablywahrscheinlich 30 poundsPfunde lessWeniger than I am right now.
und zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben war ich wahrscheinlich 14 Kilo leichter als ich jetzt bin.
11:18
Of courseKurs, I had no hairHaar and no immuneimmun systemSystem.
Natürlich hatte ich kein Haar und kein Immunsystem.
11:21
They were actuallytatsächlich puttingPutten bloodBlut insideinnen my bodyKörper.
Man hat wahrhaftig Blut in meinen Körper getan.
11:24
At that momentMoment I was lessWeniger and lessWeniger humanMensch,
Zu diesem Zeitpunkt war ich immer weniger menschlich,
11:27
I was alsoebenfalls, at the samegleich time,
ich war auch, zur selben Zeit,
11:29
maybe the mostdie meisten humanMensch I've ever been.
vielleicht menschlicher als ich es jemals gewesen war.
11:31
And what was so strikingmarkant about that time
Und was so bemerkenswert zu dieser Zeit war,
11:34
was, insteadstattdessen of repulsingrepulsing people,
war, dass ich statt Menschen abzuschrecken
11:37
I was actuallytatsächlich provingbewiesen to be a magnetMagnet for people.
eigentlich mehr wie ein Magnet für Leute war.
11:39
People were incrediblyunglaublich drawngezeichnet.
Menschen fühlten sich enorm zu mir hingezogen.
11:41
When my wifeEhefrau and I had kidsKinder, we thought it would be all-hands-on-deckalle Mann an deck.
Als meine Frau und ich die Kinder bekamen, dachte ich da wären alle Mann an Deck.
11:43
InsteadStattdessen, it was everybodyjeder runningLaufen the other way.
Statt dessen rannten alle in die andere Richtung.
11:46
And when I had cancerKrebs, we thought it'des würde be everybodyjeder runningLaufen the other way.
Und als ich Krebs hatte, dachten wir alle würden weglaufen.
11:48
InsteadStattdessen, it was all-hands-on-deckalle Mann an deck.
Statt dessen war es alle Mann an Deck.
11:51
And when people camekam to me,
Und wenn Leute zu mir kamen,
11:53
ratherlieber than beingSein incrediblyunglaublich turnedgedreht off by what they saw --
statt schrecklich abgestoßen zu sein von dem was sie sahen -
11:55
I was like a livingLeben ghostGespenst --
ich war wie ein lebendes Gespenst -
11:57
they were incrediblyunglaublich movedbewegt
waren sie unwahrscheinlich bewegt
11:59
to talk about what was going on in theirihr ownbesitzen livesLeben.
darüber zu reden, was in ihrem eigenen Leben vor sich ging.
12:01
CancerKrebs, I foundgefunden, is a passportPass to intimacyIntimität.
Krebs, so fiel mir auf, ist ein Fahrschein zur Intimität.
12:04
It is an invitationEinladung, maybe even a mandateMandat,
Es ist eine Einladung, vielleicht sogar ein Mandat,
12:07
to entereingeben the mostdie meisten vitalwichtig arenasArenen of humanMensch life,
um die lebenswichtigsten Arenen des Lebens zu betreten,
12:09
the mostdie meisten sensitiveempfindlich and the mostdie meisten frighteningerschreckend,
die empfindlichsten und die erschreckensten,
12:12
the onesEinsen that we never want to go to,
die, die wir nie betreten wollen,
12:14
but when we do go there,
aber wenn wir sie betreten,
12:16
we feel incrediblyunglaublich transformedtransformiert when we do.
fühlen wir uns enorm verwandelt wenn wir es tun.
12:18
And this alsoebenfalls happenedpassiert to my girlsMädchen as they beganbegann to see,
Und das geschah auch mit meinen Mädchen als sie anfingen zu verstehen,
12:21
and, we thought, maybe becamewurde an ounceUnze more compassionatemitfühlend.
und, so dachten wir, sie wurden vielleicht auch ein klein wenig mitfühlender.
12:24
One day, my daughterTochter TybeeTybee,
Eines Tages meine Tochter Tybee,
12:27
TybeeTybee camekam to me, and she said, "I have so much love for you in my bodyKörper, daddyPapa,
Tybee kam zu mir und sagte:"Ich habe so viel Liebe in meinem Körper für Dich, Vati.
12:29
I can't stop givinggeben you hugsUmarmungen and kissesKüsse.
Ich kann gar nicht aufhören Dich zu umarmen und Dir Küsse zu geben.
12:32
And when I have no more love left, I just drinkGetränk milkMilch,
Und wenn ich gar keine Liebe mehr übrig habe, dann trinke ich einfach Milch,
12:34
because that's where love comeskommt from."
weil das ist, wo die Liebe herkommt."
12:37
(LaughterLachen)
(Gelächter)
12:39
And one night my daughterTochter EdenEden camekam to me.
Und eines Nachts kam meine Tochter Eden zu mir.
12:41
And as I liftedgehoben my legBein out of bedBett,
Und als ich mein Bein aus dem Bett hob,
12:43
she reachederreicht for my crutchesKrücken and handedüberreicht them to me.
griff sie nach meinen Krücken und reichte sie mir.
12:45
In factTatsache, if I clinghaften to one memoryErinnerung of this yearJahr,
Wenn ich tatsächlich nur eine Erinnerung dieses Jahres festhalten will,
12:48
it would be walkingGehen down a darkenedabgedunkelten hallwayFlur
dann wäre es einen dunklen Flur entlang zu gehen
12:50
with fivefünf spongyschwammig fingersFinger
mit fünf weichen Fingern
12:52
graspinggreifen the handleGriff underneathunterhalb my handHand.
die den Griff unter meiner Hand umfassen.
12:54
I didn't need the crutchKrücke anymorenicht mehr,
Ich brauchte die Krücke nicht mehr.
12:56
I was walkingGehen on airLuft.
Ich lief wie auf einer Wolke.
12:58
And one of the profoundtiefsinnig things that happenedpassiert
Und eines der erschütternsten Dinge, die passierten
13:01
was this actHandlung of actuallytatsächlich connectingVerbindung to all these people.
war die Tatsache der Verbindung mit all diesen Menschen.
13:03
And it madegemacht me think -- and I'll just noteHinweis for the recordAufzeichnung --
Und das gab mir zu denken - und nur um das mal festzuhalten -
13:06
one wordWort that I've only heardgehört onceEinmal actuallytatsächlich
ein Wort, das ich eigentlich nur einmal gehört habe
13:08
was when we were all doing TonyTony RobbinsRobbins yogaYoga yesterdaygestern --
es war als wir gestern alle Tony Robbins Yoga gemacht haben -
13:10
the one wordWort that has not been mentionederwähnt in this seminarSeminar actuallytatsächlich
das eine Wort, das in diesem Seminar noch nicht einmal erwähnt wurde
13:13
is the wordWort "friendFreund."
ist das Wort Freund.
13:15
And yetnoch from everything we'vewir haben been talkingim Gespräch about --
Und doch ist alles, von dem wir bisher geredet haben
13:17
complianceCompliance, or addictionsucht, or weightGewicht lossVerlust --
- Fügsamkeit, Sucht oder Gewichtsverlust -
13:19
we now know that communityGemeinschaft is importantwichtig,
wir wissen jetzt, daß Gemeinschaft wichtig ist,
13:21
and yetnoch it's one thing we don't actuallytatsächlich bringbringen in.
und doch ist es die eine Sache, die wir überhaupt nicht einbringen.
13:23
And there was something incrediblyunglaublich profoundtiefsinnig
Und da gab es etwas unglaublich tiefgründiges
13:26
about sittingSitzung down with my closestam nächsten friendsFreunde
im Zusammensitzen mit meinen engsten Freunden
13:28
and tellingErzählen them what they meantgemeint to me.
um ihnen zu erzählen wieviel sie mir bedeuten.
13:30
And one of the things that I learnedgelernt is that over time,
Und eins der Dinge, die ich gelernt habe ist, dass mit der Zeit,
13:32
particularlyinsbesondere menMänner, who used to be non-communicative-kommunikative,
besonders Männer, die nicht mitteilsam waren
13:34
are becomingWerden more and more communicativekommunikative.
zunehmend mitteilsam werden.
13:37
And that particularlyinsbesondere happenedpassiert -- there was one in my life --
Und das passierte besonders - da war einer in meinem Leben -
13:39
is this CouncilRat of DadsVäter
ist dieses Gremium von Vätern
13:41
that LindaLinda said, what we were talkingim Gespräch about,
das Linda sagte, worüber wir sprachen,
13:43
it's like what the momsMütter talk about at schoolSchule drop-offDrop-off.
es ist wie das worüber die Mütter beim Absetzen an der Schule sprechen.
13:45
And no one captureserfasst this modernmodern manhoodMännlichkeit to me
Und niemand verkörpert diese moderne Mannhaftigkeit in meinen Augen
13:48
more than DavidDavid BlackSchwarz.
mehr als David Black.
13:50
Now DavidDavid is my literaryliterarische agentAgent.
David ist mein Literatur Agent.
13:52
He's about five-footfünf-Fuß threedrei and a halfHälfte on a good day,
An einem guten Tag ist er ungefähr eins neunundfünfzig,
13:54
standingStehen fullyvöllig uprightaufrecht in cowboyCowboy bootsStiefel.
ganz aufrecht und in Cowboystiefeln.
13:56
And on kindArt of the manly-malemännlich-männlich frontVorderseite, he answersAntworten the phoneTelefon --
Und an der maskulinen Mannesfront beantwortet er das Telephon mit
13:58
I can say this I guessvermuten because you've doneerledigt it here --
- ich kann das sagen, weil ihr es hier bereits gesagt wurde -
14:01
he answersAntworten the phoneTelefon, "YoYo, motherfuckerMotherfucker."
er hebt ab und sagt: "He, Scheißkerl."
14:03
He givesgibt boringlangweilig speechesreden about obscureverschleiern bottlesFlaschen of wineWein,
Er hält langweilige Reden über unbekannte Flaschen Wein,
14:06
and on his 50thth birthdayGeburtstag he boughtgekauft a convertibleCabrio sportsSport carAuto --
und an seinem 50. Geburtstag kaufte er sich ein Sportkabrio.
14:09
althoughobwohl, like a lot of menMänner, he's impatientungeduldig; he boughtgekauft it on his 49thth.
Obwohl, so wie alle Männer ist er ungeduldig; er kaufte es an seinem 49sten.
14:12
But like a lot of modernmodern menMänner, he hugsUmarmungen, he bakesbackt,
Aber wie so viele moderne Männer, er umarmt, er bäckt,
14:15
he leavesBlätter work earlyfrüh to coachTrainer Little LeagueLiga.
er macht früher Feierabend um mit Kindern Baseball zu trainieren.
14:18
SomeoneJemand askedaufgefordert me if he criedweinte when I askedaufgefordert him to be in the councilRat of dadsVäter.
Jemand hat mich gefragt ob David geweint hat, als ich ihn bat im Gremium der Väter zu sein.
14:20
I was like, "DavidDavid criesSchreie when you inviteeinladen him to take a walkgehen."
Ich sagte:"David weint wenn man ihn zum Spaziergang einlädt"
14:23
(LaughterLachen)
(Gelächter)
14:25
But he's a literaryliterarische agentAgent,
Aber er ist Literatur Agent,
14:27
whichwelche meansmeint he's a brokerMakler of dreamsTräume in a worldWelt where mostdie meisten dreamsTräume don't come truewahr.
Das heißt, dass er Vermittler von Träumen ist in einer Welt, in der die meisten Träume nicht wahr werden.
14:29
And this is what we wanted him to captureErfassung --
Und das ist was wir von ihm wollten,
14:32
what it meansmeint to have setbacksRückschläge and then aspirationsAspirationen.
was es heißt, aus Rückschlägen neue Ziele zu gewinnen.
14:34
And I said, "What's the mostdie meisten valuablewertvoll thing you can give to a dreamerTräumer?"
Und ich sagte:"Was ist das Wertvollste, das Du einem Träumer vermitteln kannst?"
14:37
And he said, "A beliefGlauben in themselvessich."
Und er sagte:"Der Glaube an sich selbst."
14:40
"But when I camekam to see you," I said, "I didn't believe in myselfmich selber.
"Aber als ich zu Dir kam," sagte ich, "habe ich nicht an mich selbst geglaubt.
14:43
I was at a wallMauer."
Ich stand an einer Mauer."
14:45
He said, "I don't see the wallMauer," and I'm tellingErzählen you the samegleich,
Er sagte: "Ich sehe die Wand nicht", und ich sage Ihnen dasselbe,
14:47
Don't see the wallMauer.
Sieh nicht die Wand.
14:49
You maykann encounterBegegnung one from time to time,
Du magst von Zeit zu Zeit an eine kommen,
14:51
but you've got to find a way to get over it, around it, or throughdurch it.
aber Du mußt einen Weg finden drüber zu kommen, drum herum zu gehen oder durch zu brechen.
14:53
But whateverwas auch immer you do, don't succumbzu erliegen to it.
Aber was immer Du machst, erliege ihr nicht,
14:55
Don't give in to the wallMauer.
gib der Wand nicht nach.
14:58
My home is not farweit from the BrooklynBrooklyn BridgeBrücke,
Mein Haus steht nicht weit entfernt von der Brooklynbrücke,
15:02
and duringwährend the yearJahr and a halfHälfte I was on crutchesKrücken,
und während der anderthalb Jahre, die ich auf Krücken war,
15:05
it becamewurde a sortSortieren of symbolSymbol to me.
wurde sie so was wie ein Symbol für mich.
15:07
So one day nearin der Nähe von the endEnde of my journeyReise,
Dann eines Tages fast am Ende meiner Wanderung,
15:09
I said, "Come on girlsMädchen, let's take a walkgehen acrossüber the BrooklynBrooklyn BridgeBrücke."
sagte ich: "Kommt Mädchen, wir gehen über die Brooklynbrücke spazieren."
15:11
We setSet out on crutchesKrücken.
We fingen mit Krücken an.
15:14
I was on crutchesKrücken, my wifeEhefrau was nextNächster to me,
Ich war auf Krücken, meine Frau war neben mir,
15:16
my girlsMädchen were doing these rockstarRockstar posesPosen up aheadvoraus.
meine Mädchen posierten wie ein Rockstar weiter vorne.
15:18
And because walkingGehen was one of the first things I losthat verloren,
Und weil laufen eins der ersten Dinge war, die ich verlor,
15:21
I spentverbraucht mostdie meisten of that yearJahr
habe ich den Großteil dieses Jahres
15:24
thinkingDenken about this mostdie meisten elementalelementare of humanMensch actshandelt.
über diese höchst grundlegende Handlung des Menschen nachgedacht.
15:26
WalkingFuß uprightaufrecht, we are told,
Aufrecht zu laufen, sagt man,
15:28
is the thresholdSchwelle of what madegemacht us humanMensch.
ist die Schwelle dessen, was uns menschlich macht.
15:30
And yetnoch, for the fourvier millionMillion yearsJahre humansMenschen have been walkingGehen uprightaufrecht,
Und doch, in den ganzen vier Millionen Jahren, die wir schon aufrecht gehen,
15:33
the actHandlung is essentiallyim Wesentlichen unchangedunverändert.
ist die Art grundsätzlich gleich geblieben.
15:36
As my physicalphysisch therapistTherapeut likesLikes to say,
Wie mein Physiotherapeut so gern sagt:
15:38
"EveryJedes stepSchritt is a tragedyTragödie waitingwarten to happengeschehen."
"In jeder Schritt lauert eine Tragödie."
15:40
You nearlyfast fallfallen with one legBein,
Man fällt fast mit einem Bein,
15:43
then you catchFang yourselfdich selber with the other.
dann fängt man sich mit dem anderen.
15:45
And the biggestgrößte consequenceFolge of walkingGehen on crutchesKrücken --
Und die größte Konsequenz wenn man auf Krücken läuft -
15:48
as I did for a yearJahr and a halfHälfte --
so wie ich es anderthalb Jahre gemacht habe -
15:50
is that you walkgehen slowerLangsamer.
ist, dass man langsamer geht.
15:52
You hurryEile,
Man beeilt sich.
15:54
you get where you're going, but you get there aloneallein.
Man kommt dahin wo man hin will, aber man kommt alleine an.
15:56
You go slowlangsam, you get where you're going,
Wenn man langsam geht kommt man dahin wo man hin will,
15:59
but you get there with this communityGemeinschaft
aber man kommt mit dieser Gemeinschaft an,
16:01
you builtgebaut alongeine lange the way.
die man unterwegs aufbaut.
16:03
At the riskRisiko of admissionEintritt, I was never nicerschöner
Auch wenn das ein Schuldbekenntnis ist, ich war noch nie netter
16:05
than the yearJahr I was on crutchesKrücken.
als im Jahr das ich auf Krücken lief.
16:07
200 yearsJahre agovor,
Vor 200 Jahren
16:09
a newneu typeArt of pedestrianFußgänger appearederschienen in ParisParis.
erschien ein neuer Fußgänger in Paris.
16:11
He was callednamens a "flaneurFlaneur," one who wanderswandert the arcadesArkaden.
Er wurde Flaneur genannt, einer der die Arkaden bewandert.
16:14
And it was the custombenutzerdefinierte of those flaneursFlaneure
Und es war bei diesen Flaneuren so üblich,
16:17
to showShow they were menMänner of leisureFreizeit
zu zeigen, daß sie Männer der Muße waren
16:20
by takingunter turtlesSchildkröten for walksSpaziergänge
indem sie eine Schildkröte zum Spaziergang nahmen
16:22
and lettingVermietung the reptileReptil setSet the paceTempo.
und das Reptil die Geschwindigkeit bestimmen ließen.
16:24
And I just love this odeOde to slowlangsam movingbewegend.
Und ich liebe diese Ode an die Langsamkeit.
16:27
And it's becomewerden my ownbesitzen mottoMotto for my girlsMädchen.
Und sie ist mein eigenes Motto für meine Mädchen geworden.
16:29
Take a walkgehen with a turtleSchildkröte.
Mach einen Spaziergang mit einer Schildkröte.
16:32
BeholdSiehe the worldWelt in pausePause.
Schau die Welt im Pausieren an.
16:34
And this ideaIdee of pausingpausieren
Und diese Idee des Pausierens
16:37
maykann be the singleSingle biggestgrößte lessonLektion I tookdauerte from my journeyReise.
ist vielleicht die einzig wichtige Erkenntnis, die ich auf meiner Wanderung gelernt habe.
16:39
There's a quoteZitat from MosesMoses
Es gibt ein Zitat von Moses
16:42
on the sideSeite of the LibertyLiberty BellBell,
auf einer Seite der Freiheitsglocke,
16:44
and it comeskommt from a passagePassage in the bookBuch of LeviticusLevitikus,
und sie ist von einem Vers aus dem dritten Buch Mose,
16:46
that everyjeden sevenSieben yearsJahre you should let the landLand laylegen fallowBrache.
dass alle sieben Jahre das Land brach liegen sollte.
16:49
And everyjeden sevenSieben setssetzt of sevenSieben yearsJahre,
Und jedes siebte Mal der sieben Jahre
16:52
the landLand getsbekommt an extraextra yearJahr of restsich ausruhen
bekommt das Land ein exta Jahr der Ruhe,
16:54
duringwährend whichwelche time all familiesFamilien are reunitedwieder vereint
während dessen alle Familien wiedervereinigt sind
16:57
and people surroundedumgeben with the onesEinsen they love.
und Menschen umgeben sind von denen, die sie lieben.
16:59
That 50thth yearJahr is callednamens the jubileeJubilee yearJahr,
Dieses 50ste Jahr ist das Jubeljahr
17:02
and it's the originUrsprung of that termBegriff.
und das ist auch der Ursprung dieses Ausdrucks.
17:05
And thoughobwohl I'm shyschüchtern of 50,
Und obwohl ich fast 50 bin
17:07
it captureserfasst my ownbesitzen experienceErfahrung.
erfasst das meine eigene Erfahrung.
17:09
My losthat verloren yearJahr was my jubileeJubilee yearJahr.
Mein verlorenes Jahr war mein Jubiläumsjahr.
17:11
By layingVerlegung fallowBrache,
Während ich brach lag
17:14
I plantedgepflanzt the seedsSaat for a healthiergesünder futureZukunft
pflanzte ich die Saat für eine gesündere Zukunft
17:16
and was reunitedwieder vereint with the onesEinsen I love.
und war wiedervereint mit denen, die ich liebe.
17:18
Come the one yearJahr anniversaryJahrestag of my journeyReise,
Da kam der erste Jahrestag meiner Reise
17:21
I wentging to see my surgeonChirurg, DrDr. JohnJohn HealeyHealey --
als ich zu meinem Chirurgen, Dr.John Healey ging.
17:23
and by the way, HealeyHealey, great nameName for a doctorArzt.
Und so nebenbei, Healey (Heilend), großartiger Name für einen Arzt.
17:25
He's the presidentPräsident of the InternationalInternational SocietyGesellschaft of LimbExtremität SalvageBergung,
Er ist President der Internationalen Vereinigung für Gliederrettung,
17:29
whichwelche is the leastam wenigsten euphemisticeuphemistische termBegriff I've ever heardgehört.
was der am wenigsten euphemistische Name ist, den ich je gehört habe.
17:32
And I said, "DrDr. HealeyHealey, if my daughtersTöchter come to you one day
Und ich sagte: "Dr. Healey, wenn meine Töchter eines Tages zu Ihnen kommen
17:35
and say, 'What"Was should I learnlernen from my daddy'sPapas storyGeschichte?'
und sagen: "Was soll ich denn von Vatis Geschichte lernen?",
17:38
what would you tell them?"
was würden Sie ihnen sagen?"
17:40
He said, "I would tell them what I know,
Er sagte: "Ich würde ihnen erzählen, was ich weiß,
17:42
and that is everybodyjeder diesstirbt,
und das ist, dass jeder stirbt,
17:44
but not everybodyjeder livesLeben.
aber dass nicht jeder lebt.
17:48
I want you to liveLeben."
Ich will, dass ihr lebt."
17:51
I wroteschrieb a letterBrief to my girlsMädchen
Ich habe einen Brief an meine Mädchen geschrieben
17:53
that appearserscheint at the endEnde of my bookBuch, "The CouncilRat of DadsVäter,"
der am Ende meines Buches, "The council of Dads" (Das Gremium der Väter) erscheint,
17:55
and I listedgelistet these lessonsUnterricht,
und da ist eine Liste der Lehren,
17:57
a fewwenige of whichwelche you've heardgehört here todayheute:
von denen Sie hier heute einige gehört haben.
17:59
ApproachAnsatz the cowKuh, packPack your flipflopsFlipflops,
Geh an die Kuh ran, pack Deine Strandlatschen,
18:01
don't see the wallMauer,
Sieh nicht die Wand,
18:03
liveLeben the questionsFragen,
lebe die Fragen,
18:05
harvestErnte miraclesWunder.
ernte Wunder.
18:07
As I lookedsah at this listListe -- to me it was sortSortieren of like a psalmPsalm bookBuch of livingLeben --
Als ich diese Liste ansah - für mich war das so eine Art Psalmenbuch -
18:09
I realizedrealisiert, we maykann have doneerledigt it for our girlsMädchen,
wurde mir klar, dass wir das für unsere Mädchen gemacht haben,
18:12
but it really changedgeändert us.
aber in Wirklichkeit hat es uns verändert.
18:15
And that is, the secretGeheimnis of the CouncilRat of DadsVäter,
Und das ist das Geheimnis des Gremiums der Väter,
18:17
is that my wifeEhefrau and I did this
dass meine Frau und ich das gemacht haben
18:19
in an attemptVersuch to help our daughtersTöchter,
um unseren Töchtern zu helfen,
18:21
but it really changedgeändert us.
aber das es eigentlich uns selbst verändert hat.
18:24
So I standStand here todayheute
So stehe ich nun heute hier,
18:26
as you see now, walkingGehen withoutohne crutchesKrücken or a caneZuckerrohr.
wie Sie jetzt sehen, gehe ich ohne Krücke oder Stock.
18:28
And last weekWoche I had my 18-month-Monat scansScans.
Und letzte Woche hatte ich meinen 18-Monats-Scan.
18:32
And as you all know,
Und wie Sie alle wissen,
18:34
anybodyirgendjemand with cancerKrebs has to get follow-upFollow-up scansScans.
jeder mit Krebs muss Nachuntersuchungs-Scans machen.
18:36
In my caseFall it's quarterlyvierteljährlich.
In meinem Fall ist es vierteljährlich.
18:38
And all the collectivekollektiv mindsKöpfe in this roomZimmer, I dareWagen say,
Und all die versammelten Geister in diesem Raum, möchte ich behaupten,
18:40
can never find a solutionLösung for scan-xietyScan-xiety.
werden nie Abhilfe für Scängstlichkeit finden.
18:42
As I was going there, I was wonderingwundernd, what would I say
Als ich hinging fragte ich mich, was ich wohl sagen würde,
18:45
dependingabhängig on what happenedpassiert here.
abhängig von dem, was dort passierte.©
18:47
I got good newsNachrichten that day,
An diesem Tag gab es gute Neuigkeiten,
18:51
and I standStand here todayheute cancer-freeKrebs-frei,
und ich stehe heute hier krebsfrei,
18:53
walkingGehen withoutohne aidHilfe
laufe ohne Stütze
18:55
and hobblinghumpelnd forwardVorwärts-.
und humple vorwärts.
18:57
And I just want to mentionerwähnen brieflykurz in passingVorbeigehen -- I'm pastVergangenheit my time limitGrenze --
Und ich will nur kurz erwähnen - ich bin schon über meine Zeitgrenze -
19:00
but I just want to brieflykurz mentionerwähnen in passingVorbeigehen
aber ich will nur kurz andeutungsweise erwähnen,
19:03
that one of the nicenett things that can come out of a conferenceKonferenz like this
dass eins der schönsten Dinge, die aus einer solchen Konferenz entstehen können
19:05
is, at a similarähnlich meetingTreffen,
ist, bei einem ähnlichen Treffen,
19:07
back in the springFrühling,
schon im Frühling,
19:09
AnneAnne WojcickiWojcicki heardgehört about our storyGeschichte
Anne Wojcicki von unserer Geschichte hörte
19:11
and very quicklyschnell -- in a spanSpanne of threedrei weeksWochen --
und sehr schnell - schon innerhalb von drei Wochen -
19:13
put the fullvoll resourcesRessourcen of 23andMeandMe,
die gesamten Mittel von 23andMe einbrachte,
19:15
and we announcedangekündigt an initiativeInitiative in JulyJuli
und im Juli kündeten wir eine Initiative an
19:17
to get to decodeDecodieren the genomeGenom
um das Genom zu entschlüsseln
19:20
of anybodyirgendjemand, a livingLeben personPerson
von irgendjemand, einer lebenden Person
19:22
with a heartHerz tissueGewebe, boneKnochen sarcomaSarkom.
mit Herzgewebe, Knochensarkom.
19:25
And she told me last night, in the threedrei monthsMonate sinceschon seit we'vewir haben doneerledigt it,
Und sie hat mir gestern Abend erzählt, in den drei Monaten seit wir das gemacht haben,
19:28
we'vewir haben gottenbekommen 300 people who'vewer hat contributedbeigetragen to this programProgramm.
gab es 300 Personen, die zu diesem Programm beigetragen haben.
19:31
And the epidemiologistsEpidemiologen here will tell you,
Und die Epidemiologen hier werden bestätigen,
19:34
that's halfHälfte the numberNummer of people who get the diseaseKrankheit
dass dies die Hälfte aller Menschen ist, die diese Krankheit
19:36
in one yearJahr in the UnitedVereinigte StatesStaaten.
in einem Jahr in den USA bekommen.
19:38
So if you go to 23andMeandMe,
Wenn Sie also zu 23andMe gehen,
19:40
or if you go to councilofdadscouncilofdads.comcom, you can clickklicken on a linkVerknüpfung.
oder wenn Sie zu councilofdads.com gehen können Sie auf einen Link klicken.
19:42
And we encourageermutigen anybodyirgendjemand to joinbeitreten this effortAnstrengung.
Und wir ermutigen jeden, diese Bemühungen zu unterstützen.
19:45
But I'll just closeschließen what I've been talkingim Gespräch about
Ich möchte meinen Vortrag mit der
19:48
by leavingVerlassen you with this messageNachricht:
folgenden Botschaft beenden:
19:51
MayMai you find an excuseAusrede to reacherreichen out to some long-lostlange verloren palPAL,
Mögen Sie einen Vorwand finden, Kontakt zu einem lang verlorenen Freund zu suchen,
19:53
or to that collegeHochschule roommateMitbewohner,
oder jenem Zimmerkameraden von der Uni,
19:55
or to some personPerson you maykann have turnedgedreht away from.
oder einer anderen Person, von der Sie sich abgewandt haben.
19:57
MayMai you find a mudSchlamm puddlePfütze to jumpspringen in someplacean einem Ort,
Mögen Sie irgendwo eine Pfütze zum Reinspringen finden,
19:59
or find a way to get over, around, or throughdurch any wallMauer
oder den Weg über, um oder durch eine Wand
20:02
that standssteht betweenzwischen you and one of your dreamsTräume.
die zwischen Ihnen und einem Ihrer Träume steht.
20:04
And everyjeden now and then,
Und dann und wann
20:07
find a friendFreund, find a turtleSchildkröte,
einen Freund finden, eine Schildkröte finden,
20:09
and take a long, slowlangsam walkgehen.
und einen langen, langsamen Spaziergang machen,
20:11
Thank you very much.
Vielen Dank.
20:14
(ApplauseApplaus)
(Applaus)
20:17
Translated by Martina Peiper
Reviewed by Lex Asobo

▲Back to top

About the speaker:

Bruce Feiler - Writer
Bruce Feiler is the author of "The Secrets of Happy Families," and the writer/presenter of the PBS miniseries "Walking the Bible."

Why you should listen

Bruce Feiler is the author of nine books, including Walking the BibleAbraham, and America’s Prophet. He is also the writer/presenter of the PBS miniseries Walking the Bible. His book The Council of Dads tells the uplifting story of how friendship and community can help one survive life’s greatest challenges. Most recently Feiler published The Secrets of Happy Families, in which he calls for a new approach to family dynamics, inspired by cutting-edge techniques gathered from experts in the disciplines of science, business, sports and the military.

Feiler’s early books involve immersing himself in different cultures and bringing other worlds vividly to life. These include Learning to Bow, an account of the year he spent teaching in rural Japan; Looking for Class, about life inside Oxford and Cambridge; and Under the Big Top, which depicts the year he spent performing as a clown in the Clyde Beatty-Cole Bros. Circus.
 
Walking the Bible describes his perilous, 10,000-mile journey retracing the Five Books of Moses through the desert. The book was hailed as an “instant classic” by the Washington Post and “thoughtful, informed, and perceptive” by the New York Times.

More profile about the speaker
Bruce Feiler | Speaker | TED.com