English-Video.net comment policy

The comment field is common to all languages

Let's write in your language and use "Google Translate" together

Please refer to informative community guidelines on TED.com

TEDGlobal 2012

Sanjay Pradhan: How open data is changing international aid

Sanjay Pradhan: Offene Datenpolitik verändert die Entwicklungshilfe

Filmed
Views 493,287

Wie können wir gewährleisten, dass Gelder für die Entwicklungshilfe den Menschen zu Gute kommen, die sie wirklich brauchen? Sanjay Pradhan von der Weltbank identifiziert drei Schlüsselelemente, damit diese Hilfe die größtmögliche Wirkung hat und dabei Korruption unterbindet. Ein Schlüsselelement dabei: diejenigen, die aktiv nicht funktionierende Systeme verbessern, mit den benötigten Daten ausstatten.

- Development Leader
Sanjay Pradhan is vice president of the World Bank Institute, helping leaders in developing countries learn skills for reform, development and good governance. Full bio

I grewwuchs up in BiharBihar, India'sIndiens poorestärmste stateBundesland,
Ich bin in Bihar aufgewachsen,
Indiens ärmstem Bundesstaat.
00:16
and I remembermerken when I was sixsechs yearsJahre oldalt,
Und ich erinnere mich, als ich sechs war,
00:21
I remembermerken comingKommen home one day to find a cartWagen
nach Hause zu kommen
und einen kleinen Wagen
00:24
fullvoll of the mostdie meisten delicioussehr lecker sweetsSüßigkeiten at our doorstepHaustür.
voller Süßigkeiten
vor unserer Haustür vorzufinden.
00:28
My brothersBrüder and I dugZitze in,
Mein Bruder und ich fielen darüber her
00:33
and that's when my fatherVater camekam home.
und da kam mein Vater nach Hause.
00:37
He was lividfahl, and I still remembermerken how we criedweinte
Er war außer sich vor Wut.
Und wir weinten,
00:40
when that cartWagen with our half-eatenHälfte gegessen sweetsSüßigkeiten
als der Wagen
mit den halbgegessenen Süßigkeiten
00:46
was pulledgezogen away from us.
von uns weggezogen wurde.
00:50
LaterSpäter, I understoodverstanden why my fatherVater got so upsetverärgert.
Später verstand ich,
warum mein Vater so aufgebracht war.
00:53
Those sweetsSüßigkeiten were a bribeBestechung
Die Süßigkeiten waren
ein Bestechungsgeschenk
00:58
from a contractorAuftragnehmer who was tryingversuchen to get my fatherVater
von einem Bauunternehmer,
der von meinem Vater
01:01
to awardvergeben him a governmentRegierung contractVertrag.
einen staatlichen Auftrag zu erhalten hoffte.
01:04
My fatherVater was responsibleverantwortlich for buildingGebäude roadsStraßen in BiharBihar,
Mein Vater leitete in Bihar den Straßenbau.
01:08
and he had developedentwickelt a firmFirma stanceHaltung againstgegen corruptionKorruption,
Er hatte trotz Schikanen und Bedrohungen
01:13
even thoughobwohl he was harassedbelästigt and threatenedbedroht.
der Korruption den Kampf angesagt.
01:17
His was a lonelyeinsam struggleKampf, because BiharBihar
Es war ein einsamer Kampf, denn Bihar
01:21
was alsoebenfalls India'sIndiens mostdie meisten corruptkorrupt stateBundesland,
war auch der korrupteste Staat Indiens.
01:25
where publicÖffentlichkeit officialsBeamte were enrichingbereichernde themselvessich,
Beamten bereicherten sich selbst,
01:28
[ratherlieber] than servingPortion the poorArm who had no meansmeint
statt den Armen zu dienen, die ihr Leid
01:32
to expressausdrücken theirihr anguishAngst if theirihr childrenKinder
niemandem klagen konnten, wenn ihre Kinder
01:36
had no foodLebensmittel or no schoolingSchulung.
weder Essen noch Schulausbildung hatten.
01:40
And I experiencederfahren this mostdie meisten viscerallyViszeral
Ich erlebte dies am eigenen Leibe,
01:44
when I traveledbereist to remoteentfernt villagesDörfer to studyStudie povertyArmut.
als ich in abgelegene Dörfer reiste,
um die Armut zu untersuchen.
01:48
And as I wentging villageDorf to villageDorf,
Damals reiste ich von Dorf zu Dorf.
01:55
I remembermerken one day, when I was famishedausgehungert and exhaustederschöpft,
Ich weiß noch von einem Tag,
an dem ich sehr hungrig war,
01:58
and I was almostfast collapsingausblenden
erschöpft und der Ohnmacht nahe,
02:05
in a scorchingglühend heatHitze underunter a treeBaum,
in glühender Hitze unter einem Baum.
02:07
and just at that time, one of the poorestärmste menMänner in that villageDorf
Da lud mich einer
der ärmsten Männer dieses Dorfes
02:10
invitedeingeladen me into his hutHütte and graciouslygnädig fedgefüttert me.
in seine Hütte ein und bewirtete mich freundlich.
02:16
Only I laterspäter realizedrealisiert that what he fedgefüttert me
Später erst bemerkte ich,
dass, was ich gegessen hatte,
02:22
was foodLebensmittel for his entireganz familyFamilie for two daysTage.
zwei Tagesrationen
seiner ganzen Familie entsprach.
02:27
This profoundtiefsinnig giftGeschenk of generosityGroßzügigkeit
Durch dieses wirklich
großzügige Geschenk stellte ich
02:33
challengedherausgefordert and changedgeändert the very purposeZweck of my life.
den Sinn meines Lebens
in Frage und änderte ihn.
02:37
I resolvedaufgelöst to give back.
Ich beschloss, anderen zu helfen.
02:42
LaterSpäter, I joinedbeigetreten the WorldWelt BankBank, whichwelche soughtgesucht to fightKampf
Später arbeitete ich für die Weltbank,
die sich bemüht, diese Armut zu bekämpfen,
02:46
sucheine solche povertyArmut by transferringÜbertragung von aidHilfe from richReich to poorArm countriesLänder.
indem sie Hilfsmittel von den reichen
zu den armen Ländern transferiert.
02:50
My initialInitiale work focusedfokussiert on UgandaUganda, where I focusedfokussiert
Meine erste Tätigkeit konzentrierte sich
auf Uganda, wo ich
02:56
on negotiatingverhandeln reformsReformen with the FinanceFinanzen MinistryMinisterium für of UgandaUganda
mit dem Finanzminister
Reformverhandlungen führte,
03:01
so they could accessZugriff our loansDarlehen.
um Zugang zu unseren Krediten zu gewähren.
03:06
But after we disbursedausgezahlt the loansDarlehen, I remembermerken
Aber nachdem wir die Kredite ausgezahlt hatten,
03:08
a tripAusflug in UgandaUganda where I foundgefunden newlyneu builtgebaut schoolsSchulen
fand ich auf einer Reise nach Uganda
neu erbaute Schulen
03:11
withoutohne textbooksLehrbücher or teachersLehrer,
ohne Lehrbücher und ohne Lehrer,
03:16
newneu healthGesundheit clinicsKliniken withoutohne drugsDrogen,
neue Kliniken ohne Medikamente
03:19
and the poorArm onceEinmal again withoutohne any voiceStimme or recourseRückgriff.
und die Armen wieder ohne Mitsprache
oder Rückansprüche.
03:22
It was BiharBihar all over again.
Es war genau wieder wie in Bihar.
03:28
BiharBihar representsrepräsentiert the challengeHerausforderung of developmentEntwicklung:
Bihar steht für die Schwierigkeiten
der Entwicklungsarbeit:
03:31
abjectabwesend povertyArmut surroundedumgeben by corruptionKorruption.
elende Armut inmitten von Korruption.
03:35
GloballyWeltweit, 1.3 billionMilliarde people liveLeben on lessWeniger than
Weltweit leben 1,3 Milliarden Menschen mit weniger
03:39
$1.25 a day, and the work I did in UgandaUganda
als 1,25 Dollar am Tag. Und die Arbeit,
die ich in Uganda verrichtete,
03:43
representsrepräsentiert the traditionaltraditionell approachAnsatz to these problemsProbleme
zeigt, wie man an diese Probleme
traditionell herangeht.
03:48
that has been practicedpraktiziert sinceschon seit 1944,
Diese Vorgehensweise
wird seit 1944 praktiziert,
03:53
when winnersGewinner of WorldWelt WarKrieg IIII, 500 foundingGründung fathersVäter,
als die Gewinner des 2. Weltkrieges,
03:57
and one lonelyeinsam foundingGründung motherMutter,
500 Gründungsväter und eine Gründungsmutter,
04:03
gatheredversammelt in NewNeu HampshireHampshire, USAUSA,
in New Hampshire, USA, zusammenkamen,
04:06
to establishGründen the BrettonBretton WoodsWoods institutionsInstitutionen,
um die Bretton Woods Institution
ins Leben zu rufen,
04:09
includingeinschließlich the WorldWelt BankBank.
wozu auch die Weltbank gehört.
04:11
And that traditionaltraditionell approachAnsatz to developmentEntwicklung
Diese traditionelle Vorgehensweise
der Entwicklungsarbeit
04:13
had threedrei keySchlüssel elementsElemente. First, transferÜbertragung of resourcesRessourcen
hat drei Elemente.
Erstens, den Ressourcentransfer
04:17
from richReich countriesLänder in the NorthNorden
von reichen Ländern im Norden
04:20
to poorerärmeren countriesLänder in the SouthSüden,
zu ärmeren Ländern im Süden,
04:22
accompaniedbegleitet by reformReformen prescriptionsRezepte.
zusammen mit Reformvorgaben.
04:25
SecondSekunde, the developmentEntwicklung institutionsInstitutionen that channeledkanalisiert
Zweitens, den Transfer leitende
Entwicklungseinrichtungen,
04:28
these transfersTransfers were opaqueundurchsichtig, with little transparencyTransparenz
mit nur wenig Transparenz darüber,
04:31
of what they financedfinanziert or what resultsErgebnisse they achievederreicht.
was finanziert wurde
oder welche Ergebnisse erreicht.
04:36
And thirddritte, the engagementEngagement in developingEntwicklung countriesLänder
Drittens leitete das Engagement
in Entwicklungsländern
04:40
was with a narroweng setSet of governmentRegierung elitesEliten
eine kleine elitäre Gruppe
von Regierungsmitgliedern
04:44
with little interactionInteraktion with the citizensBürger, who are
mit wenig Kontakt zur Bevölkerung,
04:47
the ultimateLetztendlich beneficiariesBegünstigten of developmentEntwicklung assistanceHilfe.
den Begünstigten der Entwicklungshilfe.
04:50
TodayHeute, eachjede einzelne of these elementsElemente is openingÖffnung up
Heute werden diese Elemente offener,
04:55
duefällig to dramaticdramatisch changesÄnderungen in the globalglobal environmentUmwelt.
durch dramatische Wendungen
im globalen Umfeld.
04:59
OpenOffen knowledgeWissen, openöffnen aidHilfe, openöffnen governanceFührung,
Offenes Wissen,
offene Hilfe, offene Regierung
05:02
and togetherzusammen, they representvertreten threedrei keySchlüssel shiftsVerschiebungen
sind die drei großen Veränderungen,
05:06
that are transformingtransformierend developmentEntwicklung
die Entwicklung jetzt umformen.
05:10
and that alsoebenfalls holdhalt greatergrößer hopeHoffnung for the problemsProbleme
Und dies lässt stärker hoffen,
dass die Probleme
05:12
I witnessedbezeugt in UgandaUganda and in BiharBihar.
die ich in Uganda und Bihar sah,
gelöst werden können.
05:16
The first keySchlüssel shiftVerschiebung is openöffnen knowledgeWissen.
Die erste große Veränderung
ist das offene Wissen.
05:21
You know, developingEntwicklung countriesLänder todayheute will not simplyeinfach
Heute akzeptieren
Entwicklungsländer nicht mehr
05:24
acceptakzeptieren solutionsLösungen that are handedüberreicht down to them
einfach so Lösungen,
die sie von den USA, Europa
05:27
by the U.S., EuropeEuropa or the WorldWelt BankBank.
oder der Weltbank vorgeschlagen bekommen.
05:31
They get theirihr inspirationInspiration, theirihr hopeHoffnung,
Sie erhalten Inspiration, Hoffnung
05:35
theirihr practicalpraktisch know-howFachwissen,
und praktisches Know-How
05:37
from successfulerfolgreich emergingentstehenden economiesVolkswirtschaften in the SouthSüden.
von erfolgreichen Schwellenländern im Süden.
05:40
They want to know how ChinaChina liftedgehoben 500 millionMillion people
Sie wollen wissen, wie es China gelang,
500 Millionen Menschen
05:43
out of povertyArmut in 30 yearsJahre,
in 30 Jahren aus der Armut zu befreiten,
05:48
how Mexico'sMexikos OportunidadesOportunidades programProgramm
wie das Oportunidades-Programm in Mexiko
05:52
improvedverbessert schoolingSchulung and nutritionErnährung for millionsMillionen of childrenKinder.
Schulbildung und Ernährung
von Millionen Kindern verbessert hat.
05:55
This is the newneu ecosystemÖkosystem of open-knowledgeOpen-wissen flowsFlüsse,
Dies ist das neue Ökosystem
des "Offenen Wissens",
05:59
not just travelingReisen NorthNorden to SouthSüden, but SouthSüden to SouthSüden,
das nicht nur von Norden nach Süden fließt,
sondern auch von Süden nach Süden
06:05
and even SouthSüden to NorthNorden,
und sogar von Süden nach Norden,
06:10
with Mexico'sMexikos OportunidadesOportunidades todayheute inspiringinspirierend NewNeu YorkYork CityStadt.
so, wie Mexikos Oportunidades-Programm
gerade die Stadt New York inspiriert.
06:12
And just as these North-to-SouthNord-Süd transfersTransfers are openingÖffnung up,
Und mit den sich öffnenden Nord-Süd-Transfers
06:18
so too are the developmentEntwicklung institutionsInstitutionen
öffnen sich auch
die Entwicklungseinrichtungen,
06:22
that channeledkanalisiert these transfersTransfers.
die diese Tranfers leiten.
06:25
This is the secondzweite shiftVerschiebung: openöffnen aidHilfe.
Das zweite Schlüsselelement
ist die offene Hilfe.
06:27
RecentlyVor kurzem, the WorldWelt BankBank openedgeöffnet its vaultTresor of dataDaten
Kürzlich stellte die Weltbank ihre Datenbanken
06:31
for publicÖffentlichkeit use, releasingdie Freigabe 8,000 economicWirtschaftlich and socialSozial indicatorsIndikatoren
der Öffentlichkeit zur Verfügung,
gab 8.000 Wirtschafts- und Sozialindikatoren
06:35
for 200 countriesLänder over 50 yearsJahre,
von 200 Ländern und 50 Jahren frei
06:39
and it launchedgestartet a globalglobal competitionWettbewerb to crowdsourceCrowdsourcing
und lancierte einen globalen
Crowdsource-Wettbewerb
06:44
innovativeinnovativ appsApps usingmit this dataDaten.
für innovative Apps, die diese Daten nutzen.
06:48
DevelopmentEntwicklung institutionsInstitutionen todayheute are alsoebenfalls openingÖffnung
Entwicklungseinrichtungen
ermöglichen heutzutage auch
06:51
for publicÖffentlichkeit scrutinyKontrolle the projectsProjekte they financeFinanzen.
die öffentliche Prüfung
der Projektfinanzierungen.
06:55
Take GeoMappingGeoMapping. In this mapKarte from KenyaKenia,
Zum Beispiel GeoMapping.
Auf dieser Karte von Kenia
06:58
the redrot dotsPunkte showShow where all the schoolsSchulen financedfinanziert by donorsGeber
zeigen rote Punkte
durch Spenden finanzierte Schulen
07:03
are locatedgelegen, and the darkerdunkler the shadeSchatten of greenGrün,
und je dunkler das Grün ist,
07:07
the more the numberNummer of out-of-schoolder außerschulischen childrenKinder.
desto mehr Kinder gehen dort nicht in die Schule.
07:11
So this simpleeinfach mashupMashup revealszeigt that donorsGeber
Diese einfache Überlagerung zeigt, dass Spender
07:15
have not financedfinanziert any schoolsSchulen in the areasBereiche
in Gegenden, wo die wenigsten Kinder zur Schule gehen,
07:19
with the mostdie meisten out-of-schoolder außerschulischen childrenKinder,
keine Schulen finanziert haben.
07:22
provokingprovozieren newneu questionsFragen. Is developmentEntwicklung assistanceHilfe
Dies wirft neue Fragen auf.
Erreicht Entwicklungshilfe
07:24
targetingTargeting those who mostdie meisten need our help?
die, die sie am meisten brauchen?
07:28
In this mannerWeise, the WorldWelt BankBank has now GeoMappedGeoMapped
Auf diese Art benutzt
die Weltbank nun GeoMapping
07:33
30,000 projectProjekt activitiesAktivitäten in 143 countriesLänder,
für 30.000 Projekte in 143 Ländern
07:36
and donorsGeber are usingmit a commonverbreitet platformPlattform
und Spender nutzen diese gemeinsame Plattform,
07:41
to mapKarte all theirihr projectsProjekte.
um all ihre Projekte aufzuzeichnen.
07:44
This is a tremendousenorm leapSprung forwardVorwärts- in transparencyTransparenz
Dies ist ein Quantensprung für die Transparenz
07:47
and accountabilityRechenschaftspflicht of aidHilfe.
und Rechenschaftspflicht der Hilfe.
07:52
And this leadsführt me to the thirddritte, and in my viewAussicht,
Damit zum 3. und meiner Meinung nach
wichtigsten Punkt,
07:54
the mostdie meisten significantsignifikant shiftVerschiebung in developmentEntwicklung:
der bedeutsamsten Veränderung
in der Entwicklung,
07:57
openöffnen governanceFührung. GovernmentsRegierungen todayheute are openingÖffnung up
die offene Regierung.
Regierungen öffnen sich,
08:01
just as citizensBürger are demandinganspruchsvoll voiceStimme and accountabilityRechenschaftspflicht.
so wie die Bevölkerung ihre Stimme erhebt
und Rechenschaft einfordert.
08:05
From the ArabArabische SpringFrühling to the AnnaAnna HazareHazare movementBewegung in IndiaIndien,
Vom arabischen Frühling bis zur
Anna-Hazare-Bewegung in Indien
08:09
usingmit mobileMobile phonesTelefone and socialSozial mediaMedien
werden Mobiltelefone und soziale Medien
08:13
not just for politicalpolitisch accountabilityRechenschaftspflicht
nicht nur zur Einforderung
politischer Rechenschaft genutzt,
08:16
but alsoebenfalls for developmentEntwicklung accountabilityRechenschaftspflicht.
sondern auch für die Rechenschaftspflicht
in der Entwicklungshilfe.
08:18
Are governmentsRegierungen deliveringLieferung servicesDienstleistungen to the citizensBürger?
Dienen Regierungen ihrer Bevölkerung?
08:22
So for instanceBeispiel, severalmehrere governmentsRegierungen in AfricaAfrika
Einige Regierungen in Afrika
und Osteuropa, zum Beispiel,
08:27
and EasternÖstlichen EuropeEuropa are openingÖffnung theirihr budgetsBudgets to the publicÖffentlichkeit.
machen ihre Budgets öffentlich zugänglich.
08:31
But, you know, there is a biggroß differenceUnterschied betweenzwischen a budgetBudget
Aber es ist ein großer Unterschied, ob ein Budget
08:36
that's publicÖffentlichkeit and a budgetBudget that's accessiblezugänglich.
öffentlich zugänglich oder leicht einzusehen ist.
08:39
This is a publicÖffentlichkeit budgetBudget. (LaughterLachen)
Dies ist ein öffentliches Budget.
(Lachen)
08:43
And as you can see, it's not really accessiblezugänglich
Wie Sie sehen, ist es nicht wirklich verfügbar
08:48
or understandableverständlich to an ordinarygewöhnlich citizenBürger
oder nachvollziehbar für einen Normalbürger,
08:52
that is tryingversuchen to understandverstehen how the governmentRegierung is spendingAusgaben its resourcesRessourcen.
der versucht, die Ausgaben
der Regierung zu verstehen.
08:54
To tackleangehen this problemProblem, governmentsRegierungen are usingmit newneu toolsWerkzeuge
Um dieses Problem anzugehen,
benutzen Regierungen
08:59
to visualizevisualisieren the budgetBudget so it's more understandableverständlich
neue Tools, die die Budgets grafisch darstellen
09:03
to the publicÖffentlichkeit.
und sie so verständlicher machen.
09:08
In this mapKarte from MoldovaRepublik Moldau, the greenGrün colorFarbe showszeigt an
Auf dieser Karte Moldawiens zeigt Grün Bezirke,
09:10
those districtsBezirke that have lowniedrig spendingAusgaben on schoolsSchulen
die wenig Geld für Schulen ausgeben,
09:14
but good educationalBildungs outcomesErgebnisse,
aber gute Bildungs-Resultate erzielen
09:18
and the redrot colorFarbe showszeigt an the oppositeGegenteil.
und Rot zeigt das Gegenteil.
09:20
ToolsWerkzeuge like this help turnWende a shelfRegal fullvoll of inscrutableunergründlich documentsUnterlagen
Tools wie diese machen aus einem Regal
voller undurchschaubarer Dokumente
09:24
into a publiclyöffentlich understandableverständlich visualvisuell,
zugängliches, verständliches
Anschauungsmaterial.
09:30
and what's excitingaufregend is that with this opennessOffenheit,
Und spannend ist, dass mit dieser Offenheit
09:34
there are todayheute newneu opportunitiesChancen for citizensBürger
die Bürger neue Möglichkeiten haben,
09:38
to give feedbackFeedback and engageengagieren with governmentRegierung.
Feedback zu geben und sich selber einzubringen.
09:42
So in the PhilippinesPhilippinen todayheute, parentsEltern and studentsStudenten
Heutzutage können Eltern
und Schüler in den Philippinen
09:45
can give real-timeEchtzeit feedbackFeedback on a websiteWebseite,
auf einer Webseite in Echtzeit Feedback geben,
09:49
CheckmyschoolCheckmyschool.orgorg, or usingmit SMSSMS, whetherob teachersLehrer
auf Checkmyschool.org oder per SMS melden,
09:54
and textbooksLehrbücher are showingzeigt up in schoolSchule,
ob Lehrer und Lehrbücher in der Schule sind.
09:59
the samegleich problemsProbleme I witnessedbezeugt in UgandaUganda and in BiharBihar.
Probleme, wie die damals in Uganda und Bihar.
10:01
And the governmentRegierung is responsiveansprechbar. So for instanceBeispiel,
Und die Regierung reagiert darauf. Zum Beispiel,
10:06
when it was reportedberichtet on this websiteWebseite that 800 studentsStudenten
als auf dieser Webseite
gemeldet wurde, dass 800 Schüler
10:09
were at riskRisiko because schoolSchule repairsReparaturen had stalledins Stocken geraten
in Gefahr waren, weil Reparaturen an der Schule wegen Korruption zum Stillstand gebracht wurden,
10:14
duefällig to corruptionKorruption, the DepartmentAbteilung of EducationBildung
ergriff das Bildungsministerium
10:18
in the PhilippinesPhilippinen tookdauerte swiftSWIFT actionAktion.
in den Philippinen rasch Maßnahmen.
10:20
And you know what's excitingaufregend is that this innovationInnovation
Das beste an dieser Innovation ist, dass sie
10:23
is now spreadingVerbreitung SouthSüden to SouthSüden, from the PhilippinesPhilippinen
von Süden nach Süden weitergegeben wird,
von den Philippinen
10:27
to IndonesiaIndonesien, KenyaKenia, MoldovaRepublik Moldau and beyonddarüber hinaus.
nach Indonesien, Kenia,
Moldawien und darüber hinaus.
10:32
In DarDar esEs SalaamSalaam, TanzaniaTansania, even an impoverishedverarmt
In Dar es Salaam, Tanzania, konnte selbst
10:36
communityGemeinschaft was ablefähig to use these toolsWerkzeuge
eine verarmte Gemeinde diese Tools dazu nutzen,
10:40
to voiceStimme its aspirationsAspirationen.
ihre Wünsche zum Ausdruck zu bringen.
10:44
This is what the mapKarte of TandaleTandale lookedsah like
So sah die Karte von Tandale im August 2011 aus.
10:47
in AugustAugust, 2011. But withininnerhalb a fewwenige weeksWochen,
Aber in wenigen Wochen konnten Studenten
10:50
universityUniversität studentsStudenten were ablefähig to use mobileMobile phonesTelefone
mit Mobiltelefonen und einer Open-Source-Plattform
10:54
and an open-sourceOpen Source platformPlattform to dramaticallydramatisch mapKarte
eine Karte anfertigen, die
10:58
the entireganz communityGemeinschaft infrastructureInfrastruktur.
die ganze Infrastruktur ihrer Gemeinde zeigt.
11:03
And what is very excitingaufregend is that citizensBürger were then
Das Aufregende dabei ist, dass die Bürger
11:07
ablefähig to give feedbackFeedback as to whichwelche healthGesundheit or waterWasser pointsPunkte
Feedback geben können,
wo Gesundheitscenter oder
11:11
were not workingArbeiten, aggregatedaggregiert
Wasserstellen nicht funktionieren, wie Sie hier
11:16
in the redrot bubblesBlasen that you see,
an den roten Punkten erkennen können,
11:19
whichwelche togetherzusammen providesbietet a graphicGrafik visualvisuell
die zusammen eine graphische Visualisierung
11:21
of the collectivekollektiv voicesStimmen of the poorArm.
der kollektiven Stimme der Armen darstellen.
11:26
TodayHeute, even BiharBihar is turningDrehen around and openingÖffnung up
Heute verändert sich sogar Bihar und öffnet sich
11:31
underunter a committedverpflichtet leadershipFührung that is makingHerstellung governmentRegierung
mit einer engagierten Regierung,
die Entscheidungen transparent macht
11:36
transparenttransparent, accessiblezugänglich and responsiveansprechbar to the poorArm.
und auf die Bedürfnisse der Armen reagiert.
11:39
But, you know, in manyviele partsTeile of the worldWelt,
Aber in vielen Teilen der Erde
11:44
governmentsRegierungen are not interestedinteressiert in openingÖffnung up
sind Regierungen nicht daran
interessiert, sich zu öffnen
11:48
or in servingPortion the poorArm, and it is a realecht challengeHerausforderung
oder den Armen zu dienen und
dies ist eine wirkliche Herausforderung
11:51
for those who want to changeVeränderung the systemSystem.
für die, die das System verändern wollen.
11:56
These are the lonelyeinsam warriorsKrieger
Dies sind einsame Kämpfer,
12:00
like my fatherVater and manyviele, manyviele othersAndere,
wie mein Vater und viele, viele andere
12:04
and a keySchlüssel frontierFrontier of developmentEntwicklung work
und es ist eine Hauptaufgabe
für die Entwicklungsarbeit,
12:07
is to help these lonelyeinsam warriorsKrieger joinbeitreten handsHände
diesen einsamen Kriegern dabei zu helfen,
ihre Kräfte zu vereinigen,
12:10
so they can togetherzusammen overcomeüberwinden the oddsChancen.
damit sie gemeinsam
die Aufgaben bewältigen können.
12:15
So for instanceBeispiel, todayheute, in GhanaGhana, courageousmutige reformersReformer
Zum Beispiel sind in Ghana mutige Reformer
12:19
from civilbürgerlich societyGesellschaft, ParliamentParlament and governmentRegierung,
aus Zivilgesellschaft, Parlament und Regierung
12:24
have forgedgeschmiedet a coalitionKoalition for transparenttransparent contractsVerträge
eine Koalition eingegangen,
um transparentere Verträge
12:27
in the oilÖl sectorSektor, and, galvanizedverzinkt by this,
im Ölsektor abzuschließen und daraus resultierend
12:31
reformersReformer in ParliamentParlament are now investigatinguntersuchend dubiouszweifelhafte contractsVerträge.
sind Reformer im Parlament jetzt dabei,
dubiose Verträge aufzudecken.
12:35
These examplesBeispiele give newneu hopeHoffnung, newneu possibilityMöglichkeit
Diese Beispiele lassen hoffen,
dass es neue Möglichkeiten gibt,
12:41
to the problemsProbleme I witnessedbezeugt in UgandaUganda
die Probleme anzugehen,
die ich in Uganda beobachtete
12:46
or that my fatherVater confrontedkonfrontiert in BiharBihar.
und mit denen mein Vater
in Bihar konfrontiert wurde.
12:49
Two yearsJahre agovor, on AprilApril 8thth, 2010, I callednamens my fatherVater.
Vor zwei Jahren, am 8. April 2010,
rief ich meinen Vater an.
12:54
It was very latespät at night, and at ageAlter 80,
Es war spät in der Nacht und
er war mit seinen 80 Jahren dabei,
13:01
he was typingTippen a 70-page-Seite publicÖffentlichkeit interestinteressieren litigationRechtsstreitigkeiten
einen siebzigseitigen öffentlich
relevanten Rechtsstreit zu verfassen
13:06
againstgegen corruptionKorruption in a roadStraße projectProjekt.
über Korruption in einem Straßenbauprojekt.
13:11
ThoughAber he was no lawyerAnwalt, he arguedargumentierte the caseFall in courtGericht
Obwohl er kein Anwalt ist,
verteidigte er am nächsten Tag
13:15
himselfselbst the nextNächster day. He wongewonnen the rulingUrteil,
diesen Fall selbst vor Gericht.
Er gewann den Prozess,
13:19
but laterspäter that very eveningAbend,
aber später an diesem selben Abend
13:24
he fellfiel, and he diedist verstorben.
fiel er hin und starb.
13:26
He foughtkämpfte tillbis the endEnde, increasinglyzunehmend passionateleidenschaftlich
Er kämpfte bis zum Schluss,
leidenschaftlich überzeugt davon,
13:30
that to combatKampf corruptionKorruption and povertyArmut,
dass der Kampf gegen Korruption und Armut
13:35
not only did governmentRegierung officialsBeamte need to be honestehrlich,
nicht nur der Ehrlichkeit
der Regierungsbeamten bedarf,
13:39
but citizensBürger needederforderlich to joinbeitreten togetherzusammen
sondern auch des Zusammenschlusses der Bürger,
13:43
to make theirihr voicesStimmen heardgehört.
damit ihre Anliegen gehört werden.
13:46
These becamewurde the two bookendsBuchstützen of his life,
Dies wurden die beiden Maximen seines Lebens
13:49
and the journeyReise he traveledbereist in betweenzwischen
und die Reise, auf die er sich begab,
13:54
mirroredgespiegelte the changingÄndern developmentEntwicklung landscapeLandschaft.
spiegelte die sich verändernde
Entwicklungslandschaft wider.
13:57
TodayHeute, I'm inspiredinspiriert by these changesÄnderungen, and I'm excitedaufgeregt
Heute bin ich von diesen Veränderungen
inspiriert und freue mich,
14:02
that at the WorldWelt BankBank, we are embracingumarmend
dass die Weltbank diese neuen Richtungen
14:07
these newneu directionsRichtungen, a significantsignifikant departureAbfahrt
eingeschlagen hat, ein deutlicher Unterschied
14:10
from my work in UgandaUganda 20 yearsJahre agovor.
zu meiner Arbeit in Uganda von vor 20 Jahren.
14:13
We need to radicallyradikal openöffnen up developmentEntwicklung
Wir müssen Entwicklung radikal öffnen,
14:17
so knowledgeWissen flowsFlüsse in multiplemehrere directionsRichtungen,
damit sich das Wissen
in alle Richtungen verbreitet
14:20
inspiringinspirierend practitionersPraktiker, so aidHilfe becomeswird transparenttransparent,
und diejenigen inspirieren,
die Entwicklungsarbeit leisten,
14:23
accountableverantwortlich and effectiveWirksam, so governmentsRegierungen openöffnen up
damit Hilfe transparent,
nachvollziehbar und effektiv wird,
14:28
and citizensBürger are engagedbeschäftigt and empoweredermächtigt
damit Regierungen sich öffnen und Bürger
sich einbringen und ermächtigt sind
14:32
with reformersReformer in governmentRegierung.
mit Reformern innerhalb der Regierung.
14:36
We need to acceleratebeschleunigen these shiftsVerschiebungen.
Wir müssen diese Veränderungen beschleunigen.
14:38
If we do, we will find that the collectivekollektiv voicesStimmen
Wenn wir das tun,
werden die kollektiven Stimmen
14:41
of the poorArm will be heardgehört in BiharBihar,
der Armen auch in Bihar gehört werden
14:46
in UgandaUganda, and beyonddarüber hinaus.
und auch in Uganda und darüber hinaus.
14:50
We will find that textbooksLehrbücher and teachersLehrer
In Schulen wird es für die Kinder
14:52
will showShow up in schoolsSchulen for theirihr childrenKinder.
Lehrbücher und Lehrer geben.
14:56
We will find that these childrenKinder, too,
Wir werden sehen, dass auch diese Kinder
15:00
have a realecht chanceChance of breakingbrechen theirihr way out of povertyArmut.
eine reale Chance haben, ihre Armut zu überwinden.
15:04
Thank you. (ApplauseApplaus)
Danke. (Applaus)
15:10
(ApplauseApplaus)
(Applaus)
15:13

▲Back to top

About the speaker:

Sanjay Pradhan - Development Leader
Sanjay Pradhan is vice president of the World Bank Institute, helping leaders in developing countries learn skills for reform, development and good governance.

Why you should listen

The World Bank Institute is the part of the World Bank that focuses on "capacity" -- the piece of polite jargon that masks a big question: How do countries learn? And in a state with a history of corruption, failure and debt, how can leaders -- both public and private-sector -- gain the ability to grow, build, govern? The WBI teaches those skills, focusing on the key force behind real change: building teams and coalitions.

Sanjay Pradhan joined the WBI in 2008, and has worked since then to refine its strategy into three interconnected plans: Open Knowledge, Collaborative Governance, and Innovative Solutions. He is an advocate of transparency and openness as development tools.

More profile about the speaker
Sanjay Pradhan | Speaker | TED.com